GOZette

- Sonder-GOZette To Go vom 10.04.2018 -

zu den Berechnungsempfehlungen zur Berechnung der professionellen Prothesenreinigung im Weg der Analogie, Berechnung der Schienenherstellung neben der Geb.-Nr. 1030 GOZ sowie Mehrfachberechnung der Geb.-Nr. 5080 GOZ

GOZette To Go Nr. 3/2018:
Berechnung der professionellen Prothesenreinigung im Weg der Analogie Annahmen: Berechnung erfolgte bisher nicht gemäß der Empfehlung, sondern wurde als Serviceleistung der Praxis erbracht / nur als zahntechnische Leistung in Rechnung gestellt ..[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 5/2018 vom 20.03.2018 -

GOZette TO GO Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 5080 GOZ
Bei zusammengesetzten, festsitzenden oder bedingt abnehmbaren Brücken sind in der Regel Verbindungselemente nach der Geb.-Nr. 5080 GOZ in die Brückenkonstruktion integriert. Die Geb.-Nr. 5080 GOZ ist dabei je Verbindungselement berechnungsfähig. Erfolgt also zum Beispiel die Verbindung zwischen zwei Brückensegmenten an einer Trennstelle ..[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 4/2018 vom 06.03.2018 -

GOZette TO GO Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 1030 GOZ
Die Geb.-Nr. 1030 GOZ beschreibt die lokale Anwendung von Medikamenten zur Kariesvorbeugung
oder initialen Kariesbehandlung in einem Kiefer mit einer individuell gefertigten Schiene als
Medikamententräger. ..[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 3/2018 vom 20.02.2018 -

GOZette TO GO Berechnungsempfehlung zur professionellen Prothesenreinigung
Bei bestehender Notwendigkeit stellt die professionelle Reinigung einer Voll- oder Teilprothese, ähnlich
wie die professionelle Zahnreinigung, eine Maßnahme zum Erhalt oder zur Wiederherstellung der
Mundgesundheit dar. Da die Leistung in der GOZ nicht beschrieben ist, ist eine analoge Berechnung
erforderlich.
Für zahntechnische Leistungen besteht zusätzlich Anspruch auf Auslagenersatz. ..[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


Sonder-GOZette To Go vom 06.02.2018

Modellrechnungen zu den möglichen finanziellen Auswirkungen der Berechnungsempfehlungen
GOZette To Go Nr. 16/2017:
Berechnung der Geb.-Nr. 5290 / 5300 GOZ bei der Unterfütterung von Teilprothesen mit funktioneller Randgestaltung
Annahmen: Berechnung erfolgte bisher nicht gemäß der Empfehlung, vielmehr fand die Geb.-Nr. 5280 GOZ Anwendung, die Geb.-Nrn. 5290 und 5300 GOZ werden in Zukunft jeweils 12-mal im Jahr berechnet  ..[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 2/2018 vom 23.01.2018 -

GOZette TO GO Berechnungsempfehlung zu den Geb.-Nrn. 5110 / 2320 GOZ
Die Geb.-Nr. 5110 GOZ umfasst die Wiedereingliederung einer endgültigen Brücke nach
Wiederherstellung der Funktion, nicht jedoch die Wiederherstellung selbst. ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 1/2018 vom 09.01.2018 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 2130 GOZ
Die Geb.-Nrn. 2060, 2080, 2100, 2120 GOZ für Restaurationen mit Kompositmaterialien schließen
erforderliche Politurmaßnahmen ein, d.h. die Politur nach der Geb.-Nr. 2130 GOZ ist bei
Durchführung dieser Restauration nicht gesondert berechnungsfähig. Ist jedoch ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 16/2017 vom 12.12.2017 -

GOZette TO GO Berechnungsempfehlung zu den Geb.-Nrn. 5290 / 5300 GOZ
Die funktionelle Randgestaltung bei einer vollständigen Unterfütterung ist nicht nur bei
einer Total-/ Deckprothese angezeigt, sondern auch bei der Unterfütterung einer
Teilprothese, wenn ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


Sonder-GOZette BWL - TO GO - vom 28.11.2017

Modellrechnungen zu den möglichen finanziellen Auswirkungen der
Berechnungsempfehlungen

GOZette To Go Nr. 13:
Berechnung der Geb.-Nr. 0090 GOZ neben der Geb.-Nr. 0100 GOZ
GOZette To Go Nr. 14:
Berechnung der Geb.-Nr. 4030 GOZ im Zusammenhang mit der Geb.Nr. 2290 GOZ
GOZette To Go Nr. 15:
Analoge Berechnung der parapulpären Stiftverankerung einer Restauration nach den Geb.-Nrn.
2050 - 2120 GOZ
...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 15/2017 vom 14.11.2017

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zur parapulpären Stiftverankerung
Die parapulpäre Stiftverankerung einer Restauration nach den Geb.-Nrn. 2050- 2120 GOZ stellt eine
selbstständige, nicht im Gebührenverzeichnis der GOZ beschriebene Leistung dar.  ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 14/2017 vom 30.10.2017

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 4030 GOZ im Zusammenhang mit der
Geb.-Nr. 2290 GOZ
Nach dem Abtrennen zum Beispiel eines Brückengliedes, eines Steges oder einer verblockten Krone ist der Leistungsinhalt der Geb.-Nr. 2290 GOZ erfüllt. Erfolgt darüber hinaus eine Glättung der Trennstelle an einem im Mund verbleibenden Konstruktionselement, ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 13/2017 vom 17.10.2017

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 0090 GOZ neben der Geb.-Nr. 0100
GOZ

Neben einer Leitungsanästhesie nach der Geb.-Nr. 0100 GOZ kann es zur Erzielung einer
ausreichenden Anästhesietiefe erforderlich sein, zusätzlich eine Infiltrationsanästhesie nach der Geb.-
Nr. 0090 GOZ vorzunehmen ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


Sonder-GOZette BWL - TO GO - vom 04.10.2017

Modellrechnungen zu den möglichen finanziellen Auswirkungen der
Berechnungsempfehlungen

GOZette To Go Nr. 10:
Berechnung der Geb.-Nr. 5250 GOZ für das Wiederherstellen der Haltefunktion einer gebogenen
oder gegossenen Klammer
GOZette To Go Nr. 11:
Berechnung der Geb.-Nr. 1020 GOZ in einer Folgesitzung nach der Geb.-Nr. 1040 GOZ
GOZette To Go Nr. 12:
Berechnung der Geb.-Nr. 0070 GOZ bei der Entfernung von Füllungs- / Kompositionsmaterial
...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - Nr. 12/2017 vom 20.09.2017 -

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,
bekanntermaßen erfolgt die zahnärztliche Behandlung nicht im rechtsfreien Raum, sondern unterliegt zahlreichen Normen, Gesetzen und Verordnungen. Das gilt auch und insbesondere für die Vergütung zahnärztlicher Leistungen, deren maßgebliche Grundlage die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) ist.

Unsere neue Rubrik R E C H T einfach hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Sie zeitnah und in komprimierter Form über relevante Urteile und Gerichtsentscheidungen auf dem Laufenden zu halten. ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - TO GO - Nr. 11/2017 vom 05.09.2017 -

GOZette TO GO Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 1020 GOZ

Neben der professionellen Zahnreinigung nach der Geb.-Nr. 1040 GOZ sind lokale Fluoridierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Zahnhartsubstanz nach der Geb.-Nr. 1020 GOZ nicht gesondert berechnungsfähig. ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


Sonder-GOZette BWL - TO GO - Nr. 10/2017 vom 20.06.2017 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 5250 GOZ
Häufig ist es zur Wiederherstellung der Funktion einer Teil- / Modellgussprothese hinreichend, ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


Sonder-GOZette BWL - Sonder-GOZette To Go vom 06.06.2017

Modellrechnungen zu den möglichen finanziellen Auswirkungen der Berechnungsempfehlungen

  • Ansatz der Geb.-Nr. 5070 GOZ bei Neuanlage eines Prothesesattels
  • Analoge Berechnung der Entfernung nekrotischen Pulpe Wurzelkanalaufbereitung nach der Geb.-Nr. 2410 GOZ
  • Berechnung der Geb.-Nr. 0070 GOZ im Zusammenhang mit der Geb.-Nr. 2010 GOZ

...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - TO GO - Nr. 9/2017 vom 23.05.2017 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlungen zur Geb.-Nr. 0070 GOZ neben der Geb.-Nr.
2010 GOZ.
...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - TO GO - Nr. 8/2017 vom 09.05.2017 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlungen zur Entfernung nekrotischen
Pulpengewebes.
...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - TO GO - Nr. 7/2017 vom 25.04.2017 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlungen zur Geb.-Nr. 5070 GOZ bei vorhandener
Prothese
. ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


Sonder-GOZette BWL - Sonder-GOZette To Go vom 11.04.2017 -

Zu den Berechnungsempfehlungen Berechnung der GOZ-Nrn. 4020/4030 im Nachgang zu den GOZ-Nrn. 5250 - 5300 GOZ
GOZ-Nr. 3030 ohne Aufklappung des Zahnfleisches,
GOZ-Nr. 3100 neben der "einfachen" Extraktion von Zähnen

Modellrechnungen zu den möglichen finanziellen Auswirkungen der Berechnungsempfehlungen ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - TO GO - Nr. 6/2017 vom 28.03.2017 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 3100 neben der "einfachen"
Extraktion von Zähnen

Die plastische Deckung im Rahmen einer Wundversorgung einschließlich einer Periostschlitzung
nach der Geb.-Nr. 3100 GOZ ist auch neben der Entfernung eines ein- oder mehrwurzeligen
Zahnes nach der Geb.-Nr. 3000 oder 3010 GOZ berechnungsfähig. ...[mehr]

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - TO GO - Nr. 5/2017 vom 14.03.2017 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 3030 GOZ ohne Aufklappung
des Zahnfleisches

Die Berechnung der Entfernung eines Zahnes oder Implantates durch Osteotomie mit der Geb.-
Nr. 3030 GOZ setzt, anders als im Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (BEMA),
nicht zwingend die Aufklappung des Zahnfleisches voraus.  ...[mehr]
Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe


GOZette - TO GO - Nr. 4/2017 vom 28.02.2017 -

GOZette TO GO - Berechnungsempfehlung zu Nachkontrollen und Korrekturen im
Zusammenhang mit den Geb.-Nrn. 5250-5300 GOZ

Gemäß der den Gebührennummern nachgelagerten Abrechnungsbestimmung sind
Nachkontrollen und Korrekturen mit der Berechnung der Geb.-Nrn. 5200 / 5210 GOZ für
Teilprothesen und der Geb.-Nrn. 5220 / 5230 GOZ für Total- oder Deckprothesen abgegolten und
nicht gesondert berechnungsfähig.
Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe  ...[mehr]


- Sonder-GOZette BWL vom 14.02.2017 -

zu den Berechnungsempfehlungen GOZ-Nrn. 2010 neben 1040, 2320 bei der Abdeckung eines
Schraubenschachtes und 5180/5190 bei der Anfertigung von Teilprothesen
- Sonder-GOZette TO GO vom 14.02.2017 -


Modellrechnung zu den möglichen finanziellen Auswirkungen der Berechnungsempfehlungen

Dr. med. dent. Michael Striebe ...[mehr]


GOZette - TO GO - Nr. 3/2017 vom 31.01.2017 -

GOZette TO GO – Berechnungsempfehlung zu den Geb.-Nrn. 5180/5190 GOZ bei der
Anfertigung von Teilprothesen

Funktionelle Abformungen nach den Geb.-Nrn. 5180 bzw. 5190 GOZ des Ober- bzw. Unterkiefers sind nicht nur bei der Herstellung von Total- oder Deckprothesen zur Ausformung eines Ventilrandes angezeigt.

Abformungen nach den vorstehenden Gebührennummern können auch notwendig und berechnungsfähig sein bei der Anfertigung von Teilprothesen mit einfachen gebogenen Halteelementen nach der Geb.-Nr. 5200 GOZ oder Modellgußprothesen mit gegossenen  alteund Stützelementen nach der Geb.-Nr. 5210 GOZ.

Ziel der funktionellen Abformung ist in diesen Fällen, durch Darstellung des Übergangs von befestigter zu beweglicher Schleimhaut eine maximale Ausdehnung der Prothesenbasis und damit eine gleichmäßige Belastungsverteilung in den zahnlosen Kieferabschnitten zu ermöglichen. Derartige Abformungen stellen keine anatomische Abformung mit  individuellem Löffel im Sinne der Geb.-Nr. 5170 GOZ dar.

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe  ...[mehr]


GOZette - TO GO - Nr. 2/2017 vom 17.01.2017 -

GOZette TO GO – Berechnungsempfehlung zur Geb.-Nr. 2320 GOZ bei der Abdeckung
eines Schraubenschachtes

Gemäß nachgelagerter Abrechnungsbestimmung ist die Abdeckung des Schraubenschachtes bei einer implantatgestützten Vollkrone Leistungsbestandteil der Geb.-Nrn. 2200 / 5000 GOZ.

Die erneute Abdeckung des Schraubenschachtes an einer solchen, in situ befindlichen Krone stellt daher eine Wiederherstellung der Krone im Sinne der Geb.-Nr. 2320 GOZ dar.

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe ...[mehr]


GOZette - TO GO - Nr. 1/2017 vom 04.01.2017 -

GOZette TO GO – Berechnungsempfehlung 2010 GOZ neben 1040 GOZ
Neben der professionellen Zahnreinigung nach der Geb.-Nr. 1040 GOZ sind lokale Fluoridierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Zahnhartsubstanz, zur Kariesvorbeugung und -behandlung nach der Geb.-Nr. 1020 GOZ nicht berechnungsfähig.
Die Geb.-Nr. 2010 GOZ verfolgt jedoch mit der Behandlung überempfindlicher Zahnflächen ein anderes Behandlungsziel und kann neben der Geb.-Nr. 1040 GOZ, d.h. zahn- und sitzungsgleich, berechnet werden. Das gilt unabhängig davon, ob zur Leistungserbringung der Geb.-Nr. 2010 GOZ ein Fluoridpräparat oder ein anderes Material / Verfahren Anwendung findet.

Die Geb.-Nr. 2010 GOZ ist je Kiefer, in einer Sitzung also höchstens zweimal berechnungsfähig.

Ihr Dr. med. dent. Michael Striebe ...[mehr]


Startseite Kontakt Datenschutz Impressum © 2018 by DZV e.V.