Archiv ADP Medien Aktuell 07-12 2014

adp-medien.de "aktuell": 29.12.2014

Aktion Stoppt die e-Card: Gematik in Problemen
Krankenkassen fordern Rücktritt des Hauptgeschäftsführers

Nach einer aktuellen Meldung der „Aktion Stoppt die e-Card" befindet sich die Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH (Gematik) in erheblichen Schwierigkeiten. Der Informationsdienst dfg (Dienst für Gesellschaftspolitik) habe kürzlich unter der Überschrift "Haushaltsperre: Gematik Gesellschafter erwarten Demission von Arno E." berichtet, dass der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen die weitere Finanzierung der Gematik zunächst gestoppt habe, weil "die Selbstverwaltung nachhaltige Veränderungen u.A. an der Spitze der Gematik erwarte" und "der Demission des amtierenden Geschäftsführers Arno Elmer entgegen sehe". Hier ist der Link zu dem angesprochenen Beitrag....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 29.12.2014

Nachgehakt: InvestMonitor 2013
Praxisübernahme: Wie hoch sind die Kaufpreise? - Welche Faktoren bestimmen den Goodwill?

Mitte Dezember 2014 veröffentlichte das Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ / Köln) das jüngste Update seines „InvestMonitors Zahnarztpraxis" mit den neuen Kennzahlen zum Thema Investitionen bei der zahnärztlichen Existenzgründung. Die Erhebung wurde auch dieses Mal in Zusammenarbeit mit der apoBank (Düsseldorf) durchgeführt. In der Zusammenfassung heißt es:...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 28.12.2014

Abfindungsanspruch nur gegen verbleibende Gesellschafter
Nicht gegen Gesellschaft (GbR) – Bei Ausscheiden aus BAG

Mit Urteil vom 14.01.2010 (Az.: 22 U 91/08) entschied das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG), dass ein vertraglich vereinbarter Abfindungsanspruch eines aus einer BAG ausscheidenden Arztes nicht gegen die Berufsausübungsgemeinschafts-GbR besteht, sondern nur gegen die verbleibenden Gesellschafter der Gesellschaft....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 27.12.2014

Arztbesuche weiterhin ohne eCard möglich?
Was sagt die Politik? Was sagen KBV und KZBV?


Pressemitteilung von Kathrin Vogler, MdB, Mitglied des Gesundheitsausschusses, vom 16.12.2014:...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 18.12.2014

KZV Bayern: Vergütungsverhandlungen 2014 mit AOK gescheitert
Kasse lehnt Vergleich vor Gericht ab

Die Vergütungsverhandlungen zwischen der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) und der AOK Bayern für das Jahr 2014 sind vorerst endgültig gescheitert. Dies teilte die KZVB heute per Presseinfo mit. Das Landessozialgericht (LSG) habe gestern eine Entscheidung des Landesschiedsamtes aufgehoben. Damit herrsche weiterhin Rechtsunsicherheit für die über 7000 bayerischen Zahnarztpraxen....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 18.12.2014

Chaos am Tag X in den Arztpraxen?
Rundbrief der Aktion „Stoppt –die- e- Card“ zum Stichtag 1.1.2015

„Das e Card Projekt besteht seit 10 Jahren nur aus Pleiten, Pech und Pannen. Große Ankündigungen, „Qualität, Wirtschaftlichkeit und Effizienz" in der Medizin sollten sich durch das eGK Projekt massiv verbessern, haben sich inzwischen in Luft aufgelöst. Außer Milliardenausgaben von Krankenkassen(Versicherten), Ärzten, Behörden und Kammern ist bisher nichts eingetreten. Nun macht wieder eine neue Regierungskoalition massiven Druck, endlich soll das Projekt mal funktionieren....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 17.12.2014

BDIZ EDI-Präsident Berger an der Spitze der Bayerischen Landeszahnärztekammer
Synergieeffekte insbesondere im Bereich der privatzahnärztlichen Honorierung angestrebt

BDIZ EDI-Präsident Christian Berger, Zahnarzt für Oralchirurgie in Kempten, ist seit Anfang Dezember 2014 neuer Präsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK). Damit steht erstmals ein Kammerpräsident an der Spitze eines oral-implantologischen Verbandes in Deutschland. Der Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa (BDIZ EDI) erhofft sich durch dieses wichtige Ehrenamt seines Präsidenten Synergieeffekte insbesondere im Bereich der privatzahnärztlichen Honorierung....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 16.12.2014

Kammerwahl 2014 in Nordrhein: Vorläufige Ergebnisse
Überragendes Votum für die Listen des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ)

Die Zahnärztekammer Nordrhein informiert aktuell über das vorläufige Ergebnis der Wahl zur Kammersammlung für die Legislaturperiode 2015 bis 2019. Die Kammer weist in diesem Kontext nachdrücklich darauf hin, dass...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 16.12.2014

KZBV: Aufsuchende Betreuung durch Zahnärzte nimmt deutlich zu
Regelmäßige Versorgung erreicht immer mehr Pflegebedürftige und Menschen mit Handicap

Das Jahrbuch 2014 der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) liegt vor. Als statistisches Standardwerk enthält die jährliche Publikation vielfältige Daten und Fakten des vertragszahnärztlichen Versorgungsgeschehens. So stieg die Zahl der Besuche in der aufsuchenden Betreuung im Jahr 2013 verglichen mit dem Vorjahr um rund 76.000 auf rund 726.000 an. Mehr als 70 Prozent davon entfielen - gemessen an den neuen Bema-Positionen 171 a/b - auf zahnärztliche Besuche bei Pflegebedürftigen und Menschen mit einem Handicap. Die Besuchspositionen werden damit schwerpunktmäßig bei den Patienten erbracht, die als Zielgruppe im Mittelpunkt des zahnärztlichen Versorgungskonzepts zur Alters- und Behindertenzahnheilkunde steht....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 15.12.2014

InvestMonitor: Neue Zahnarztpraxen immer teurer
KZBV: Wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen verbessern

Die Kosten für Zahnärztinnen und Zahnärzte bei der Gründung einer eigenen Praxis sind zuletzt deutlich gestiegen. Das ist ein zentrales Ergebnis des aktuellen InvestMonitors Zahnarztpraxis des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ), der heute in Köln veröffentlicht wurde. So betrug das Finanzierungsvolumen für die Neugründung einer Einzelpraxis im Jahr 2013 427.000 Euro und lag damit 5 Prozent über dem Wert des Vorjahres. In der Analyse werden Finanzierungsvolumina allgemeinzahnärztlicher Praxen in Deutschland dargestellt und darüber hinaus auch das Investitionsgeschehen in zahnärztlichen Fachpraxen untersucht....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 13.12.2014

Groupon GmbH rechtskräftig zum Unterlassen der Werbung für zahnärztliche Leistungen verurteilt
Zahnärztekammer Nordrhein begrüßt Entscheidung des Bundesgerichtshofes

Die Zahnärztekammer Nordrhein informiert ihre Mitglieder über eine weitere erfolgreiche – und bundesweit relevante – juristische Intervention gegen die Groupon GmbH wegen Werbung für zahnärztliche Leistungen auf deren Internet-Plattform:...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 12.12.2014

Kammerwahlen in NRW
Vorläufige Ergebnisse aus Westfalen-Lippe / Resultate aus Nordrhein folgen in der kommenden Woche

Der Vorstand der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe (ZÄK-WL) hat heute das vorläufige Wahlergebnis der Wahl zur Kammerversammlung (KV) für die Wahlperiode 2014-2019 mitgeteilt. Das offizielle Wahlrundschreiben des Hauptwahlleiters mit dem amtlichen Wahlergebnis werde in den nächsten Tagen per Post verschickt, heißt es in der Ausgabe 11.14 des „INFOBRIEF-DIREKT" vom 12. Dezember 2014:...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 11.12.2014

"Gemeinsam für Verbraucherschutz und Qualität"
Bundeszahnärztekammer begrüßt Stärkung des Bundesverbandes der Freien Berufe

Als sehr positiv und zukunftsweisend beurteilt die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) die Wiederaufnahme großer Kammern und Verbände der Freien Berufe in den Bundesverband der Freien Berufe (BFB) am gestrigen Tage. Genau ein Jahr nach Durchführung einer kritischen und von zahlreichen Austritten begleiteten Mitgliederversammlung geht der BFB gestärkt aus seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10. Dezember 2014 hervor....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 09.12.2014

AOK-Puffertage: Protestkundgebung am 17. Dezember in Ingolstadt
FVDZ: „Zeigen Sie der AOK durch Ihre Teilnahme die rote Karte!“

Der geschäftsführende Vorstand des Landesverbands Bayern im Freien Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) hat heute einen Appell an alle bayerischen Zahnärztinnen und Zahnärzte gestartet, am 17.12.2014 ab 14.00 Uhr an einer Protestveranstaltung vor der AOK-Geschäftsstelle in Ingolstadt teilzunehmen. Die Kundgebung wird von der Bezirksgruppe Oberbayern im FVDZ organisiert. In dem Aufruf des Landesvorsitzenden Christian Berger und seiner beiden Stellvertreter Dr. Thomas Sommerer und Dr. Herbert Bruckbauer heißt es:...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.12.2014

Christian Berger ist neuer BLZK-Präsident
Konstituierende Vollversammlung der Bayerischen Landeszahnärztekammer

Christian Berger (Kempten) ist neuer Präsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) und steht damit in der Amtsperiode 2014 bis 2018 an der Spitze der Berufsvertretung der bayerischen Zahnärzte. Berger war seit 2002 Vizepräsident der BLZK.

Christian Berger wurde bei der Konstituierenden Vollversammlung (VV) der BLZK am 6. Dezember 2014 in München im ersten Wahlgang gewählt. Der Vorsitzende des Zahnärztlichen Bezirksverbandes (ZBV) Schwaben war ohne Gegenkandidaten zur Wahl für das Amt des Präsidenten angetreten. Neuer Vizepräsident der BLZK ist Dr. Rüdiger Schott (Sparneck). Der Vorsitzende des ZBV Oberfranken wurde ebenfalls im ersten Wahlgang gewählt. Auch er stand als einziger Kandidat für das Amt zur Wahl....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.12.2014

Gröhe: Abschmelzen der GKV-Finanzreserven politisch gewollt
Bilanz per III. Quartal 2014 vorgelegt

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat am vergangenen Mittwoch in Berlin die vorläufigen Finanzergebnisse der gesetzlichen Krankenversicherung per 30.09.2014 bekanntgegeben. Demnach verfügten die Kassen in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres über Einnahmen in Höhe von 152,6 Milliarden Euro. Dem standen auf der anderen Seite in der Bilanz Ausgaben von rund 153,3 Milliarden Euro gegenüber. Die Differenz von 763 Millionen Euro sei zu einem Großteil darauf zurückzuführen, dass Krankenkassen ihren Versicherten Rückvergütungen in Form von Prämienzahlungen (553 Mio. €) und freiwillige Satzungsleistungen (197 Mio. €) – beispielsweise für Osteopathie-Behandlungen und PZR – zu Gute kommen ließen, so Gröhe. Ohne diese Faktoren errechnet das Ministerium ein „nahezu ausgeglichenes Finanzergebnis", wobei auf der Ausgabenseite eine Erhöhung von 5,1 Prozent je Versicherten in den ersten neun Monaten festzustellen sei. Das Abschmelzen der Finanzreserven auf nunmehr noch 16 Milliarden Euro sei im Übrigen „politisch gewollt und im Interesse der Versicherten"....[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 05.12.2014

Qualitätsinitiativen: Was die Zahnärzte jetzt schon leisten
Bundeszahnärztekammer und (Landes-)Zahnärztekammern veröffentlichen Informationsbroschüre

In enger Abstimmung mit den (Landes-)Zahnärztekammern hat die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) eine neue Informationsbroschüre veröffentlicht. Die Broschüre „Qualität in der Zahnmedizin. Qualitätsinitiativen der (Landes-) Zahnärztekammern und der Bundeszahnärztekammer (BZÄK)" listet die Vielzahl der von Kammern bzw. BZÄK durchgeführten Qualitätsinitiativen auf. Diese reichen vom Qualitätsmanagement über die Fort- und Weiterbildung – auch des Praxisteams – bis hin zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 04.12.2014

Rechtsanwalt Dr. Bernd Halbe zum Honorarprofessor an der Universität zu Köln ernannt
Große Verdienste gewürdigt

Die rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln hat Herrn Rechtsanwalt Dr. Bernd Halbe zum Honorarprofessor berufen. Hierdurch werden die Verdienste von Herrn Dr. Halbe in Lehre und Forschung auf dem Gebiet des Gesundheits- und Medizinrechts gewürdigt. Herr Dr. Halbe wirkt bereits seit vielen Jahren mit großem Engagement als Lehrbeauftragter des Instituts für Medizinrecht an der juristischen Fakultät der Universität zu Köln. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 03.12.2014

Negativurteil zu GOZ-Nr. 2197 bei Komposit-Restaurationen
ZA eG informiert über den aktuellen Stand der Dinge

Unser Kooperationspartner ZA - Zahnärztliche Abrechnungsgenossenschaft eG bereitet in der heute erschienenen Sonderausgabe des Informationsdienstes „GOZette" ein aktuelles Urteil zum Thema GOZ 2197 auf. Wir veröffentlichen hier die ersten beiden Abschnitte dieses Beitrags. Den kompletten Text mit umfangreicher Darstellung der Hintergründe und Gegenargumente sowie einem themenbezogenen Editorial des Vorstandsvorsitzenden und Zahnärztlichen Vorstands der ZA eG Dr. Daniel von Lennep lesen Sie in der in der „GOZette", die Sie über diesen Link kostenfrei abonnieren können. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 02.12.2014

E-Health-Gesetz: Wer hilft wem – und warum?
Nebeneinkünfte hochrangiger Politiker: Wer bekommt wie viel für was?

In der Rubrik „Aufgespießt" unseres Koop-Partners Zahnärzte für Niedersachsen e.V. (ZfN) hat Dr. Michael Loewener (Wedemark) wieder einmal einen bemerkenswerten Kommentar veröffentlicht: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 04.12.2014

Rechtsanwalt Dr. Bernd Halbe zum Honorarprofessor an der Universität zu Köln ernannt
Große Verdienste gewürdigt

Die rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln hat Herrn Rechtsanwalt Dr. Bernd Halbe zum Honorarprofessor berufen. Hierdurch werden die Verdienste von Herrn Dr. Halbe in Lehre und Forschung auf dem Gebiet des Gesundheits- und Medizinrechts gewürdigt. Herr Dr. Halbe wirkt bereits seit vielen Jahren mit großem Engagement als Lehrbeauftragter des Instituts für Medizinrecht an der juristischen Fakultät der Universität zu Köln. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 29.11.2014

Kammerversammlung in Nordrhein: Viele Themen – Dauerbrenner GOZ 2197
Sitzung am 29.11.2014 in Düsseldorf

Am vergangenen Samstag haben sich die Delegierten zur Kammerversammlung der Zahnärztekammer Nordrhein (ZÄK-NR) im Verlaufe ihrer Herbstsitzung in Düsseldorf mit den derzeit relevanten berufspolitischen Entwicklungen auseinandergesetzt. Da auch die „Opposition" im nordrheinischen Zahnärzteparlament voll mitzog, konnten alle Anträge der Mehrheitsfraktion Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) und/oder des Vorstandes der ZÄK-NR nach intensiver und sachorientierter Diskussion einstimmig verabschiedet werden. Es handelte sich dabei u.a. um folgende Themen: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 27.11.2014

"Gebührenrecht verkehrt: GOZ unter Bema"
Der Kommentar von DZW-Chefredakteurin Dr. Marion Marschall

"Bereits vor dem Inkrafttreten der GOZ-Novelle hatten nicht nur Abrechnungsexperten, sondern auch viele Zahnärzte und die Standespolitik festgestellt, dass nicht wenige Positionen der neuen GOZ im Honorar zum 2,3-fachen Satz unter den vergleichbaren Leistungen im Bema für die vertragszahnärztliche Versorgung bewertet sind. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 26.11.2014

PKV beklagt starke Ausgabensteigerung
Schuld ist die GOZ 2012?

Wie berichtet hat der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) vor wenigen Tagen seinen Zahlenbericht 2013 vorgelegt. Das 130 Seiten umfassende Werk gibt natürlich auch Aufschluss über die Ausgabenentwicklung in den einzelnen Sektoren. Insgesamt verzeichneten die PKV-Mitgliedsunternehmen im vergangenen Jahr einen Ausgabenanstieg je Versicherten von 4,89 Prozent, also einen Wert, der deutlich über der allgemeinen Preissteigerungsrate von 1,5 Prozent lag. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 25.11.2014

Konsensuskonferenz Implantologie legt Neubeschreibung der Indikationsklassen vor
Presseinformation der Konsensuskonferenz Implantologie

Die Konsensuskonferenz Implantologie (KKI) hat am 8. Oktober 2014 die Indikationsbeschreibung Implantologie für die Regelfallversorgung überarbeitet und an die zwischenzeitliche Entwicklung des Fachgebiets angepasst. Das Papier steht hier zum Herunterladen bereit. Die Indikationsklassen waren erstmals 1994 beschrieben und am 5. Juni 2002 fortgeschrieben worden. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 25.11.2014

Verbesserte zahnmedizinische Versorgung für pflegebedürftige Patientinnen und Patienten
KZBV und BZÄK zum BARMER GEK Pflegereport 2014

Anlässlich der heutigen Vorstellung des BARMER GEK Pflegereports 2014 haben Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und Bundeszahnärztekammer (BZÄK) das Vorhaben der Bundesregierung erneut begrüßt, ein zahnmedizinisches Präventionsmanagement im GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) festzuschreiben. Durch die geplante Regelung (§ 22a SGB V) sollen Pflegebedürftige einen rechtlich verbrieften Anspruch auf Leistungen zur Verhütung von Zahnerkrankungen erhalten. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 25.11.2014

Arbeitsrecht: 1.) Schwangerschaft und Zeitvertrag 2.) Richtig abmahnen
Fortsetzung der FAQ-Serie zu rechtlichen Fragen rund um die Zahnarztpraxis

adp®-medien fragt – Kanzlei DR. HALBE RECHTSANWÄLTE antwortet

Fortsetzung der FAQ-Serie zu rechtlichen Fragen rund um die Zahnarztpraxis ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 23.11.2014

Aktion „Stoppt-die-e-Card“: BSG ignoriert die Dimension des e-Card Projektes
Seltsame Rechtsauffassung zum Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung

Das Bundessozialgericht (BSG) bleibt mit seiner Beurteilung ( (B1 KR 50/13) am 18. 11. 2014 völlig an der Oberfläche und ignoriert die Risiken und Nebenwirkungen des geplanten Aufbaus der weltweit größten Infrastruktur (so die Werbeargumente zu Beginn 2006) mit der mehr als 2 Millionen Teilnehmer am Gesundheitswesen auf die Krankheitsdaten fast der gesamten deutschen Bevölkerung zugreifen sollen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 22.11.2014

PKV: Negativsaldo bei Vollversicherungen
Dafür immer mehr Zusatzversicherungen (knapp 14 Millionen Zahntarife)

Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) hat gestern die endgültigen Branchenzahlen für 2013 vorgelegt. Demnach haben die Unternehmen mit gut 4,0 Prozent durchschnittlicher Nettoverzinsung trotz anhaltender Niedrigzinsphase erneut den Höchstrechnungszins von 3,5 Prozent erreicht. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 21.11.2014

Aktuelle Informationen zu den "Puffertagen"
Im nächsten Jahr länger als drei Monate?

Die Pressemitteilung des Landesverbandes Bayern im Freien Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) vom 19. November 2014 finden Sie hier. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 20.11.2014

Exklusive Prämien: ZA setzt auf Kunden-Empfehlungen
Information unseres Kooperationspartners Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft (ZA)





Zufriedene Kunden als Botschafter des Erfolgs – das funktioniert bei der Zahnärztlichen Abrechnungsgesellschaft (ZA) schon lange. Das Neugeschäft wird überdurchschnittlich stark durch spontane Weiterempfehlungen beflügelt. Ab dem 1. Dezember 2014 wirbt die ZA gezielt fürs Weitersagen: Exklusive Prämien als Dankeschön belohnen jede Kundenvermittlung. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 16.11.2014

Studien- und Ausbildungskosten als „Werbungskosten“ absetzbar?
Bundesverfassungsgericht muss entscheiden

Die finanziellen Aufwendungen für die erste Berufsausbildung oder das erste Studium werden vom Fiskus bisher lediglich als „Sonderausgaben" mit einem Maximalbetrag von 6.000 Euro pro anno anerkannt. Kosten für eine Zweitausbildung sowie Fort- bzw. Weiterbildungen, die während eines laufenden Arbeitsverhältnisses absolviert werden, fallen steuertechnisch hingegen unter den Begriff „Werbungskosten", können in spätere Jahre vorgetragen und dann in tatsächlicher Höhe mit Gehaltszahlungen oder Gewinneinkünften verrechnet werden. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 14.11.2014

Geänderte Beitragsarchitektur in der GKV
Ab 2015 durch das GKV-FWQG

Durch das Inkrafttreten von Regelungen des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-FWQG) wird der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung zum 1. Januar 2015 von 15,5 Prozent auf 14,6 Prozent gesenkt. Die Hälfte, nämlich 7,3 Prozent trägt der Arbeitnehmer, die andere Hälfte der Arbeitgeber. Der bisherige Sonderbeitrag von 0,9 Prozent, den Arbeitnehmer allein zahlen müssen, wird also gestrichen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 12.11.2014

Fehlerhafte Einberufung einer Gesellschafterversammlung
…führt nicht zwingend zur Nichtigkeit des Beschlusses

Information unseres Kooperationspartners Kanzlei DR. HALBE RECHTSANWÄLTE aus dem aktuellen Newsletter vom 10. November 2014:

Mit Urteil vom 11.03.2014 (Az.: II ZR 24/13) stellte der Bundesgerichtshof (BGH) fest, dass Verstöße gegen Form, Frist und Inhalt der Einberufung einer Gesellschafterversammlung bei Personengesellschaften grundsätzlich zur Nichtigkeit des Beschlusses führen können, wenn der mit den gesellschaftsvertraglichen oder gesetzlichen Ladungsbestimmungen verfolgte Zweck, dem einzelnen Gesellschafter die Vorbereitung auf die Tagesordnungspunkte und die Teilnahme an der Versammlung zu ermöglichen, vereitelt wird. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 10.11.2014

Keine übertriebenen Anforderungen an Nachweis der Aufklärung
Risikoaufklärung im Haftungsprozess – Im Zweifel wird dem Arzt geglaubt

Information unseres Kooperationspartners Kanzlei DR. HALBE RECHTSANWÄLTE aus dem aktuellen Newsletter vom 10. November 2014:

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat zu Beginn dieses Jahres ein Leiturteil zur Aufklärungspflicht gesprochen, das der Ärzteschaft Mut macht. In jener Entscheidung hatte der VI. Zivilsenat des BGH (BGH, Urt. v. 28.01.2014 – VI ZR 143/14) darüber zu befinden, welche Beweisqualität einem unterzeichneten Einwilligungsformular zukommt und ob es in einem Haftungsprozess ausreicht, wenn der Arzt hinsichtlich einer Risikoaufklärung zwar schlüssige Angaben machen kann und auch „einiger" Beweis für ein Aufklärungsgespräch erbracht ist, dem Arzt das strittige Aufklärungsgespräch jedoch nicht mehr gänzlich im Gedächtnis geblieben ist. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 09.11.2014

DZT 2014: „Compliance“ dominierendes Thema
Minister Gröhe voll des Lobes für die Zahnärzte

Der wissenschaftliche Kongress im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages vom 5. bis 8. November 2014 stand in diesem Jahr unter dem Leitthema „Zahnmedizin personalisiert und interdisziplinär". Wie die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK), Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke, im Rahmen der gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) am vergangenen Freitag in Frankfurt a.M. ausführte, sollte damit die Bedeutung eines fächerübergreifenden Ansatzes zahnmedizinischer Prävention und Therapie bezogen auf die jeweilige Befundsituation betont werden. Kahl-Nieke unterstrich dies mit Beispielen u.a. aus der Parodontologie. Gerade die interdisziplinäre Prävention beinhalte in sämtlichen Bereichen der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde unter dem Aspekt der Vermeidung von Folgeschäden auch eine große gesundheits- und versorgungspolitische Dimension. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.11.2014

Bundesgerichtshof: Werbung mit kostenloser Zweitbrille unzulässig
Revision der Beklagten zurückgewiesen

Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat heute entschieden, dass die Werbung für eine Brille mit dem hervorgehobenen Hinweis auf die kostenlose Abgabe einer Zweitbrille gegen das Heilmittelwerberecht verstoßen kann. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.11.2014

Aktuelle Hinweise zum Steuerrecht
Verzögerungsgeld bei Steuerprüfung und Beratungskosten im Erb- bzw. Schenkungsfall

Verzögerungsgeld bei Steuerprüfung

Das Finanzamt ist berechtigt, ein „Verzögerungsgeld" in Höhe von 2.500 € bis 250.000 € festzusetzen, wenn ein Steuerzahler bei einer Steuerprüfung nicht seinen Mitwirkungspflichten nachkommt. Zu den geforderten Mitwirkungspflichten zählen beispielsweise die Erteilung von Auskünften und die Vorlage von Unterlagen „innerhalb einer angemessenen Frist". Die Festlegung eines Verzögerungsgeldes darf allerdings nur unter ausführlicher Angabe von Gründen erfolgen, um eine gerichtliche Kontrolle der Rechtmäßigkeit zu ermöglichen. Quelle: Bundesfinanzhof unter Az.: IV § /2511, Urteil vom 14.04.2014; Auszug aus: „Der Steuerzahler" 11/14 ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 04.11.2014

Prävention für kleine Kinder konsequent ausbauen
Bundeszahnärztekammer zum Entwurf eines Präventionsgesetzes

Den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz - PrävG) aus dem Bundesgesundheitsministerium begrüßt die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) grundsätzlich. Sozial benachteiligte Gruppen könnten hierdurch stärker unterstützt werden, allerdings nicht lückenlos. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 03.11.2014

Herzrhythmusstörungen: Wann harmlos, wann gefährlich?
Deutsche Herzstiftung startet bundesweite Herzwochen

Unter dem Motto „Aus dem Takt: Herzrhythmusstörungen" informiert die Deutsche Herzstiftung vom 1. bis 30. November über Diagnose und Therapie der Volkskrankheit / Mehr als 1.200 Veranstaltungen: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 03.11.2014

Konsequenzen des Urteils zur GOZ 2197
adp®-medien fragt – Kanzlei DR. HALBE RECHTSANWÄLTE antwortet

Start einer FAQ-Serie zu rechtlichen Fragen rund um die Zahnarztpraxis
Teil 1: Konsequenzen des Urteils zur GOZ 2197 des AG Bonn

adp®-medien:
Riskiert man mit einzelnen streitigen Gebührenpositionen, wie der 2197 GOZ, dass der Patient die Gesamtrechnung nicht ausgleichen muss?

Kanzlei DR. HALBE RECHTSANWÄLTE:

Ein solches Risiko besteht nicht. Laut eines Urteils des Bundesgerichtshofes vom 12.12.2006 (Az: III ZR 117/06) ist der Patient zur Zahlung verpflichtet, sobald er vom Zahnarzt eine detaillierte und damit nachprüfbare Rechnung erhalten hat. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 02.11.2014

Kassen entgingen Einnahmen von mehr als einer Milliarde Euro
Durch „Beitragsschuldengesetz“ – Anfrage der Fraktion DIE LINKE

Durch das vom Deutschen Bundestag im Jahr 2013 beschlossene „Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung" haben die gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr auf Beitragsschulden und Säumniszuschläge in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro verzichten müssen. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung vom 23. Oktober 2014 auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE hervor (Bundestagsdrucksache 18/2969). ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 31.10.2014

"Einmal ist keinmal"
Bedeutung von Beratung, Diagnostik und Therapieplanung für Sicherheit und Patientenbindung

Presseinformation unseres Kooperationspartners NWD Gruppe vom 31. Oktober 2014:

Bei der Patientenbindung ist es wie im „richtigen" Leben: Das erste Date geht oft noch leicht von der Hand, aber was passiert dann? Folgt ein zweites oder gar ein drittes? Entsteht aus dem ersten Treffen, dem ersten Eindruck eine Bindung? ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 30.10.2014

Patient darf seine Patientenakte unverzüglich einsehen
Auch persönliche Anmerkungen müssen offengelegt werden

Patienten haben einen gesetzlichen Anspruch auf Einsicht in ihre Patientenakte. Was dies jedoch konkret bedeutet, wirft im Praxisalltag oft Fragen auf, die von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) heute wie folgt beantwortet wurden: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 28.10.2014

Insgesamt weniger Gutachten, Beanstandungen bei ZE im Promillebereich
KZBV legt Geschäftsbericht 2013/14 vor

Wenige Tage vor der Herbst-Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) hat der Vorstand seinen Geschäftsbericht 2013/2014 veröffentlicht. Das 68 Seiten umfassende Werk enthält detaillierte Informationen über sämtliche Projekte und Aktivitäten der KZBV, u.a. zu Aspekten des Qualitätsmanagements, der Qualitätsprüfung und –sicherung im vertragszahnärztlichen Bereich. In diese Rubrik fällt auch das Gutachterwesen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 27.10.2014

Unterstützung der Praxen während der Puffertage
FVDZ Bayern stellt Informationsplakat zur Verfügung

Bayerische Zahnärzte machen mobil in Sachen Puffertage. Bekanntlich hat die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) vom 6. Oktober bis 23. Dezember 2014 für die Versicherten der AOK Bayern so genannte Puffertage in der zahnärztlichen Behandlung ausgerufen. Nach vielen lokalen Zeitungsberichten fragen verunsicherte Patienten bei ihren Zahnärzten nach und wollen Information und Beratung. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 27.10.2014

eGK auch ohne Foto gültig?
KBV weist auf Ausnahmen hin

Laut Informationen der „Ärzte Zeitung" hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) klargestellt, in welchen Fällen die ab 1. Januar 2015 verpflichtend vorgeschriebene elektronische Gesundheitskarte (eGK) in den Praxen auch ohne Foto als Berechtigungsnachweis für die Inanspruchnahme von Kassenleistungen zu akzeptieren sein soll. Nach KBV-Angaben gelte dieses für folgende Gruppen: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 26.10.2014

37. Privatzahnärztetag in Düsseldorf
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe als Gastreferent angekündigt

Das endgültige Programm des 37. Privatzahnärztetages der Privatzahnärztlichen Vereinigung Deutschlands e.V. (PZVD) ist ab sofort über diesen Link abrufbar. Als einer von vielen hochkarätigen Referenten ist Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für diese zentrale PZVD-Veranstaltung zu Beginn des Jahres 2015 (8. bis 10. Januar in Düsseldorf) angekündigt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 11.10.2014

Kann man besser machen…
Kommentar des Herausgebers in der Rubrik „auf den punkt – so sehe ich es“

Da hat sich der vor einem Jahr neu gewählte Bundesvorstand des Freien Verbandes aber mächtig verhoben: Das vorgelegte politische Grundsatzpapier und auch die eingebrachten Anträge auf Satzungsänderungen fanden bei der Mehrzahl der Delegierten zur Hauptversammlung – also dem Parlament des Verbandes – in Würzburg keine Akzeptanz. Offenkundige handwerkliche und strategische Fehler brachten das novellierte Grundsatzpapier, nichts anderes als das Parteiprogramm des FVDZ (!), zu Fall. Die Bundesvorsitzende Kerstin Blaschke erkannte glücklicherweise schon nach den ersten Redebeiträgen aus dem Auditorium das drohende Fiasko und zog die Notbremse und damit den Vorschlag ihrer Mannschaft schnell zurück. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 10.10.2014

HV verabschiedet Resolution mit acht Forderungen an die Politik
Sacharbeit dominiert am zweiten Tag der FVDZ-Hauptversammlung

Tag zwei der Hauptversammlung (HV) des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) in Würzburg war geprägt durch eine weitgehend unaufgeregte und disziplinierte Diskussion der ca. 150 Delegierten über Sachthemen, was in die erfolgreiche Verabschiedung zahlreicher Beschlüsse mündete. In einer mit großer Mehrheit befürworteten Resolution formulierte die HV die Forderungen des Verbandes an die Politik. Den kompletten Text finden Sie ab Anfang kommender Woche auf der Homepage des Freien Verbandes unter www.fvdz.de. Folgende acht Themen stehen im Fokus des Papiers: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 09.10.2014

Hauptversammlung des Freien Verbandes in Würzburg
Blaschke: Es geht um die Existenzgrundlage der Zahnarztpraxen

„Dieser Verband hat Zukunft – auch in der kommenden Zahnärztegeneration.“ Diese positive Zwischenbilanz zog die Bundesvorsitzende des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ), Dr. Kerstin Blaschke, in ihrem heutigen Rechenschaftsbericht vor den Delegierten der Hauptversammlung in Würzburg. Anlass ist die für den Verband gute Nachricht, dass erstmals seit vielen Jahren ein Mitgliederzuwachs zu vermelden ist. Der FVDZ zählt nach eigenen Angaben aktuell exakt 18.526 Mitglieder, darunter 3.000 Studentinnen und Studenten der Zahnheilkunde. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 08.10.2014

Freier Verband: Hoffentlich nicht AOK-versichert!
Erneut „Puffertage“ in Bayern

Pressemitteilung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V.(FVDZ), Landesverband Bayern:

Das Geld der AOK reicht wieder nicht für die zahnärztliche Behandlung ihrer Versicherten. Aus diesem Grund gelten seit 06.10.2014 bis zum 23.12.2014 so genannte „Puffertage". Der Euphemismus bezeichnet die Zeit, in der AOK-Versicherte wohl nur eingeschränkt behandelt werden, weil die bayerischen Vertragszahnärzte nicht sicher sein können, dass ihr Honorar von der Krankenversicherung in voller Höhe bezahlt wird. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.10.2014

FVDZ rügt Beschränkung der PZR-Förderung durch die BARMER GEK
Per Abmahnung zur Unterlassung aufgefordert

Pressemitteilung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ:

Gesetzliche Krankenkassen können nach § 11 Abs. 6 Sozialgesetzbuch V (SGB V) in ihren Satzungen die Bezuschussung zusätzlicher Leistungen außerhalb des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Bereich der zahnärztlichen Behandlung vorsehen. Die BARMER GEK hat von dieser Befugnis Gebrauch gemacht und bietet ihren Versicherten einen Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung in Höhe von 20,00 Euro pro Kalenderjahr an. Mitglieder der Barmer GEK haben den Freien Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Zuschuss neuerdings nicht mehr für jede PZR gewährt wird. Vielmehr werden nur noch Behandlungen bei jenen Zahnärzten bezuschusst, die dem Quality-Smile-Netzwerk angehören. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 03.10.2014

BverfG: Zur Abgrenzung von Schmähkritik und Meinungsfreiheit
Aktuelles Urteil

Auch überspitzte Kritik fällt grundsätzlich in den Schutzbereich der Meinungsfreiheit. Dies hat die 3. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts entschieden und die verfassungsrechtlichen Maßstäbe zur sogenannten Schmähkritik bekräftigt. Selbst eine überzogene oder ausfällige Kritik macht eine Äußerung für sich genommen noch nicht zur Schmähung. Vielmehr muss hinzutreten, dass bei der Äußerung nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Herabsetzung einer Person im Vordergrund steht. Nur dann kann ausnahmsweise auf eine Abwägung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls verzichtet werden. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 02.10.2014

37. Privatzahnärztetag in Düsseldorf
Highlight zum Start in das Jahr 2015 - Erstmals auch mit Vorkongress

Gerade noch knapp drei Monate trennen uns vom Jahreswechsel. Traditionell zum Beginn eines jeden neuen Jahres veranstaltet unser Kooperationspartner PZVD (Privatzahnärztliche Vereinigung Deutschlands e.V.) seine zentrale Tagung, den Privatzahnärztetag. Dieser findet vom 8. bis 10. Januar 2015 im Steigenberger Parkhotel in Düsseldorf statt und bietet erneut hervorragende Vorträge hochkarätiger Referentinnen und Referenten und ein exklusives Rahmenprogramm. Einen Einblick in das dreitägige Fortbildungsangebot auf hohem Niveau können Sie sich jetzt schon hier verschaffen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 01.10.2014

BZÄK: Aktualisierter GOZ-Kommentar berücksichtigt Urteil zur 2197
Ab sofort als Download im Netz

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat heute eine neue Fassung ihres GOZ-Kommentars veröffentlicht. In dem Hinweis der BZÄK heißt es:

„Das Amtsgericht Bonn hat in einem Urteil vom 28. Juli 2014 (Az. 116 C 148/13) die Nebeneinanderberechenbarkeit der GOZ-Nrn. 2197 „Adhäsive Befestigung" und 2120 „Kompositrestauration, mehr als dreiflächig" bejaht. In die Kommentierung der von dem Urteil berührten Gebührennummern 2060, 2080, 2100, 2120 und 2197 GOZ wurde ein Hinweis auf das Urteil des AG Bonn aufgenommen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 30.09.2014

DZW: Implantat-Leistungen in fremder Praxis auf Honorar-Basis – ein gefährlicher Trend
Zahnärzte und „Flying Doctors“ gehen nicht unerhebliche berufsrechtliche und haftungsrechtliche Risiken ein

Wir dürfen auf folgenden, hervorragenden Beitrag in der DZW (Die Zahnarzt Woche) aufmerksam machen: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 26.09.2014

Der direkte Weg zur passenden dentalen Fortbildung
Zentrale, kostenfreie und komfortable Suche jetzt auf www.zahn-luecken.de

Bonn, 26. September 2014. Zahnärztinnen und Zahnärzte in Deutschland machen ausgiebig Gebrauch von den zahlreichen Angeboten der fachlichen Fortbildung. Das ist nachgewiesen. Die gesetzliche Verpflichtung – fixiert im § 95 des Sozialgesetzbuches V (SGB V) – ist daher eigentlich überflüssig, muss aber dennoch beachtet werden. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 24.09.2014

BDIZ EDI am Puls der Zeit
Positives Resümee der Jubiläumsveranstaltung 25 Jahre BDIZ EDI

Wie breit das Spektrum der Arbeit des BDIZ EDI 25 Jahre nach dessen Gründung ist, war anlässlich des 18. Jahressymposiums „Implantology meets Oktoberfest" zu erfahren. In München zeigte der Verband, wie er sich seit 1989 weiterentwickelt hat und nicht nur am Puls der Zeit bleibt, sondern für die Zahnarztpraxen in die Zukunft blickt. Topthemen: Umgang mit der Abrechnung vor der Einführung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen am Freitag und die Zukunft der Zahnheilkunde unter Einbeziehung der Stammzellenforschung im wissenschaftlichen Programm am Samstag. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 23.09.2014

BGH: (Zahn)Ärzte müssen Online-Bewertung hinnehmen
Anspruch eines Arztes auf Löschung seiner Daten aus einem Ärztebewertungsportal abgelehnt

Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 23. September 2014:

„Der Kläger ist niedergelassener Gynäkologe. Die Beklagte betreibt ein Portal zur Arztsuche und Arztbewertung. Internetnutzer können dort kostenfrei der Beklagten vorliegende Informationen über Ärzte und Träger anderer Heilberufe abrufen. Zu den abrufbaren Daten zählen unter anderem Name, Fachrichtung, Praxisanschrift, Kontaktdaten und Sprechzeiten sowie Bewertungen des Arztes durch Portalnutzer. Die Abgabe einer Bewertung erfordert eine vorherige Registrierung. Hierzu hat der bewertungswillige Nutzer lediglich eine E-Mail-Adresse anzugeben, die im Laufe des Registrierungsvorgangs verifiziert wird. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 23.09.2014

FDP-MdL Schneider: Steuersünder-Vergleich hinkt nach wie vor
Entschuldigung zweiter Klasse

Pressemitteilung vom 23. September 2014:
Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion Susanne Schneider hat in einer Kleinen Anfrage nachgefragt, ob Justizminister Kutschaty sich für seine Aussagen zum vermeintlich porschefahrenden Zahnarzt als Beispiel für einen Steuerstraftäter offiziell entschuldigen würde. Nun liegen die Antwort sowie ein Schreiben des Justizministeriums an die Zahnärzteschaft vor. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 22.09.2014

Freier Verband: Vorschläge für Satzungsänderungen konkretisiert
Hauptversammlung tagt Anfang Oktober in Würzburg

Die diesjährige Hauptversammlung (HV) des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) findet vom 9. bis 11. Oktober in Würzburg statt. Wie bereits kurz berichtet, hat der Bundesvorstand (BV) beschlossen, den Delegierten satzungsändernde Anträge zur Diskussion und Abstimmung vorzulegen. Dabei geht es um die Verlängerung der Amtsperiode(n) in den FVDZ-Gremien und um die „Einführung basisdemokratischer Strukturen". ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 20.09.2014

Gerichtsurteile müssen und dürfen kein „Zufallsprodukt“ sein
Plädoyer für eine professionelle Beratung und Unterstützung
Kommentar des Herausgebers
Rubrik "auf den punkt - so sehe ich es":

„Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand." Diese Binse kennt jeder, der schon einmal seine eigenen Erfahrungen mit der Rechtsprechung machen durfte. Abweichend vom eigentlichen Wortlaut ist damit natürlich gemeint, dass der Ausgang eines Gerichtsverfahrens (und der Transport über See) vermeintlich überwiegend auf Zufallsfaktoren beruht. Wer den Ablauf des Verfahrens zur GOZ 2197 vor dem Amtsgericht Bonn genauer betrachtet und die Hintergrundinformationen so wie ich kennt, muss dem im vorliegenden Fall energisch widersprechen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 20.09.2014

GOZ 2197 neben 6100 berechnungsfähig
Urteil in zweiter Instanz

Die ZA Zahnärztliche Abrechnungsgenossenschaft eG hat gestern in einer Sonderausgabe ihres Informationsdienstes „GOZette" auf ein aktuelles Urteil des Landgerichts (LG) Hildesheim (24.07.2014, Az. 1 S 15/14) hingewiesen. Demnach wurde die Berechnungsfähigkeit der Nr. 2197 „adhäsive Befestigung" neben Nr. 6100 „Bracketeingliederung" in zweiter Instanz bestätigt. Das Urteil sei auch „unschwer übertragbar auf die Nebeneinanderberechnung von 6120 (Bandeingliederung) zzgl. 2197 GOZ", heißt es. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 19.09.2014

„Berechnungsfähigkeit der 2197 GOZ ist wissenschaftlich untermauert“
Experten-Hearing: Gutachten belegt eindeutig gebührenrechtliche Auslegung der ZÄK Nordrhein

In der Diskussion um die Berechnungsfähigkeit der Gebührenziffer 2197 GOZ neben den Ziffern 2060, 2080, 2100, 2120 GOZ hat die Zahnärztekammer Nordrhein am 17. September 2014 den von Seiten der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) mit einem Gutachten beauftragten Prof. Dr. Roland Frankenberger zu einem Experten-Hearing eingeladen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 17.09.2014

FVDZ Bayern: Umfrageergebnisse ernst nehmen!
Stellungnahme zu den Äußerungen des KZVB-Vorsitzenden Dr. Rat zum Umfrageergebnis „Mietwohnbau KZVB“

Zur Abrundung der Diskussion über die strittigen Bauvorhaben der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) veröffentlichen wir folgendes Statement des stv. Landesvorsitzenden des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ), Dr. Thomas Sommerer, vom 17. September 2014: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 15.09.2014

Bayerns Zahnärzte lehnen Wohnbauprojekt der KZV Bayerns ab
Deutliches Ergebnis: Mehr als zwei Drittel votieren mit Nein

Mehr als 1.600 Zahnärzte in Bayern beantworteten die Fragen nach dem Wohnbauprojekt der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB). Das Ergebnis ist eindeutig: Mit Endstand 12.09.2014 lehnen mehr als zwei Drittel den Mietwohnungsbau am Zahnärztehaus in München ab. Die Zahlen: 1.606 Eingänge, davon 1.007 Nein-, 577 Ja-Stimmen und 22 Zahnärzte, die sich nicht genügend informiert fühlen, um eine Entscheidung treffen zu können. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 15.09.2014

Bachelor DH – Cui bono?
Bericht und Kommentar des Herausgebers

Seit dem Sommersemester 2014 wird an der „praxisHochschule" in Köln ein vier- bzw. sechssemestriges Studium „Dentalhygiene und Präventionsmanagement (B.Sc.)" für Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) angeboten. Im verkürzten Sprachgebrauch mittlerweile bekannt als „Bachelor DH"-Studiengang oder „akademische DH-Ausbildung", Kostenpunkt 650 € pro Monat, Betreiber der Hochschule ist die „Klett Gruppe". Laut Pressemitteilung haben Mitte 2014 „knapp 90 Studierende ihr duales Bachelorstudium" aufgenommen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 13.09.2014

Expertise warnt (Zahn)Ärzte vor VSDM
Verletzung der Schweigepflicht wegen fehlender Identitätsprüfung bei eGK-Ausgabe

In einer gutachterlichen Stellungnahme vom 11. September 2014 zum Thema „Versichertenstammdatendienst (VSD) in der Arztpraxis und Strafbarkeitsrisiken für Ärzte nach § 203 StGB" führen die Experten Dr. phil.nat. André Zilch (Managing Partner LSc LifeScience Consult GmbH; Sachverständiger und Fachexperte Identitätsmanagement im Gesundheitswesen CertEuropA) und Rechtsanwältin Dr. iur. Franziska Meyer-Hesselbarth u.a. aus: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 12.09.2014

DZW: Schlechte Noten von den Azubis für die ZFA-Ausbildung
Im DGB-Ausbildungsreport 2014 erneut auf den hinteren Plätzen

Nachdruck mit freundlicher Genehmigung der DZW-Redaktion:
„Im Ranking der 25 laut Bundesinstitut für Berufsbildung häufigsten Ausbildungsberufe nimmt die Ausbildung zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) in der Beurteilung durch die Auszubildenden derzeit nur Rang 22 ein. Die Medizinische Fachangestellte (MFA) kommt immer­hin auf Rang 15, die Ausbildung zum Zahntechniker ist unter den 25 häufigsten Ausbildungsberufen erneut nicht mehr vertre­ten. Das sind die Ergebnisse des DGB Ausbildungsreports 2014. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 11.09.2014

e-GK Zwang ab 1.1.2015? Was tun für kritische Bürger?
„Stoppt die e-Card geht weiter. Keine Panik.“

"Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) ziehen die Daumenschrauben an um das e-Card-Pleitenprojekt endlich voran zu bringen. Der neue Bundesminister für Gesundheit, Hermann Gröhe, hatte ja schon vorher angekündigt, dass mit einem neuen "e-HEALTH Gesetz" ab Oktober 2014 der „Selbstverwaltung" im Gesundheitswesen nun mal endlich Beine gemacht werden sollte. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 11.09.2014

„Fauler Zahn 2014“ geht an Minister Kutschaty
Negativ-Preis für besonders unfaires Verhalten

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte in Westfalen-Lippe (FVDZ WL) hat am Mittwoch, 10. September, auf seiner Landesversammlung in Münster den „Faulen Zahn 2014" an NRW-Justizminister Thomas Kutschaty verliehen. Der zum wiederholten Mal vergebene Negativ-Preis geht an Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich nach Auffassung des FVDZ WL besonders unfair oder kontraproduktiv hinsichtlich des Gebietes der Zahnheilkunde verhalten haben. Mit 90-prozentiger Mehrheit stimmten die Mitglieder für Kutschaty. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 11.09.2014

Vorstandswechsel in der ZA
Mitteilung unseres Koop-Partners

Die Führungsspitze der ZA formiert sich mit Wirkung zum 1. September 2014 neu. So bekommt die Zahnärztliche Abrechnungsgenossenschaft eG (ZA eG) mit Dr. Andreas Janke ein neues Vorstandsmitglied. Bei ihrem Beteiligungsunternehmen, der ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG (ZA AG), treten Holger Brettschneider und Dr. Daniel von Lennep ihr Amt als Vorstand an. Wolfgang Balmes setzt seine Vorstandstätigkeit zukünftig als Vorstandssprecher fort. Volker Hellwich, bisheriger Vorstandsvorsitzender der ZA eG und Vorstandsmitglied der ZA AG, geht in den wohlverdienten Ruhe-stand. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 10.09.2014

Quo vadis, Implantologie?
Der BDIZ EDI blickt mit seinem Jahressymposium in die Zukunft der Implantologie

Nach über 30 Jahren seit ihrer wissenschaftlichen Anerkennung ist es Zeit, die orale Implantologie auf den Prüfstand zu stellen und nachzufragen, was in dieser Disziplin für die Zukunft zu erwarten ist. Der Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. / European Association of Dental Implantologists (BDIZ EDI) wird dies anlässlich seines 18. Jahressymposiums am 20. September 2014 in München tun. „Implantologie 3.0 – heute, morgen, übermorgen" lautet der Titel des wissenschaftlichen Programms unter Leitung von BDIZ EDI-Vizepräsident Prof. Dr. Dr. Joachim E. Zöller. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 10.09.2014

Agenda Qualitätsförderung: KZBV und BZÄK stellen aktualisiertes Grundsatzpapier vor
Positionierung des Berufsstandes zu zahnärztlicher Behandlungsqualität

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und Bundeszahnärztekammer (BZÄK) haben gemeinsam die neue Agenda Qualitätsförderung für die zahnmedizinische Versorgung entwickelt. Das Grundsatzpapier, an dessen Überarbeitung eine Vielzahl von Experten mitgewirkt habe, verdeutliche die Positionen des Berufsstandes in Sachen Qualitätssicherung, teilen die beiden Organisationen heute in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Es liste die umfangreichen freiwilligen Aktivitäten und Weiterentwicklungen, erläutere besondere Belange der Zahnmedizin, stelle Bezüge zu gesetzlichen Rahmenbedingungen her und gebe Handlungsempfehlungen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 09.09.2014

ZÄK-WL informiert über Urteil des AG Bonn zur GOZ 2197
BZÄK will GOZ-Kommentar erst nach „gesicherter Rechtsprechung“ ändern

Mit ihrem Informationsdienst „GOZ direkt" (Ausgabe 1/2014) macht die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe (ZÄK-WL) ihre Mitglieder heute auf das Urteil des Amtsgerichts Bonn zur GOZ 2197 aufmerksam: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 08.09.2014

Unternehmen Dentallabor: Gut beraten Richtung Zukunft
Infoveranstaltung der NWD.C dental consult bot geballtes Expertenwissen

Alle suchen ihn. Doch auf den wirklichen Erfolgsweg finden Dentallaboratorien hierzulande längst nicht alle. Sie landen dann eher auf dem ökonomischen Holzweg. Für Inhaber und Mitarbeiter bot sich Anfang Juli in der Erlebniswelt Dentale Zukunft der NWD Gruppe unter dem Motto „Unternehmen Sie was! Gut beraten Richtung Zukunft" eine große Chance, diese Suche für ihr Dentallabor künftig wirklich erfolgreich zu gestalten. Auf Einladung der NWD.C dental consult hatten die rund 40 Besucherinnen und Besucher im Lauf des Vormittags Gelegenheit, ihr Wissen in verschiedenen Bereichen der Wirtschaftlichkeit eines Dentallabors entscheidend zu erweitern. „Ein derart geballtes Beratungspotenzial dürfte in Deutschland wohl einmalig sein. Mit NWD.C dental consult steht Ihnen das Wissen dieser Experten immer zur Verfügung", stellte Werner Weidhüner als prominenter Moderator des Vormittags, heraus. Namhafte Referenten behandelten in der Folge entsprechende Themen, die ökonomisch in die Tiefe gingen und Lohnenswertes zu Tage förderten. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 08.09.2014

„Praxis 2020 – Unser Beruf im Wandel“
Kongress in Münster am 20.09.2014

Mit einer großen Teilnehmerzahl rechnet die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe zu ihrem ersten Zukunftskongress unter dem Motto „Praxis 2020 – Unser Beruf im Wandel" am 20. September 2014. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an junge Zahnärztinnen und Zahnärzte und behandelt Themen wie Onlinemedizin, zukünftige Versorgungsformen und Veränderungen für die Zahnarztpraxis. Tagungsort ist das „Factory Hotel" in Münster. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 07.09.2014

Provider haftet bei dauerhaftem Homepage-Ausfall
Fehlende Datensicherung begründet Schadensersatzpflicht

Der Ausfall einer Internet-Homepage nach einem Servercrash war kürzlich Gegenstand der Verhandlung vor dem Landgericht (LG) Duisburg. Der Provider hatte es im vorliegenden Fall unterlassen, Backups von dem Internetauftritt seines Kunden anzufertigen. Die Seiten waren also unwiederbringlich verloren. Sein Kunde klagte beim Landgericht auf Schadensersatz im Hinblick auf die Kosten für die Erstellung einer neuen vergleichbaren Web-Seite. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 07.09.2014

Manulle Reinigung von Medizinprodukten „Kritisch B“
OVG lehnt Zulassung der Berufung ab

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung unseres Kooperationspartners Dr. Halbe Rechtsanwälte, Justitiar des Deutschen Zahnärzte Verbandes e.V. (DZV): ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.09.2014

Beihilfefähigkeit implantologischer Leistungen
Wann besteht eine Freiendlücke?

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung unseres Kooperationspartners Dr. Halbe Rechtsanwälte, Justitiar des Deutschen Zahnärzte Verbandes e.V. (DZV):

Die rechtlichen Grundlagen

Ein einheitliches Beihilferecht existiert in Deutschland nicht. Vielmehr gibt es auf Länder- bzw. Bundesebene verschiedene Regelungen. Exemplarisch wird hier nur auf Bundesrecht eingegangen (die Beihilfeverordnungen der Länder sehen insoweit aber ähnliche Regelungen vor). ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 05.09.2014

Kutschaty lässt antworten
Späte Reaktion auf offenen Brief von FVDZ-Bundesvorsitzender Blaschke

Neun Wochen hat es gedauert, bis das Justizministerium auf den offenen Brief von Frau Dr. Kerstin Blaschke, Bundesvorsitzende des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ), reagierte. Die lange Bearbeitungszeit hängt möglicherweise damit zusammen, dass sich die Landesregierung in der Zwischenzeit mit fundamental wichtigen Anfragen zu beschäftigen hatte (hier geht es zur Datei „Käsekuchen" / Kein Scherz!) ... ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 04.09.2014

Cave: Elektronische Kontoauszüge
Archivierung von Dateiausdrucken reicht nicht

Aus der Mitgliederzeitschrift des Bundes der Steuerzahler (BdSt), Ausgabe 09/14:

Nutzen Steuerzahler mit Gewinneinkunftsarten das Onlinebanking-Verfahren und erhalten auf Grund dessen ihre Kontoauszüge in digitaler Form, so verstößt die Löschung des digitalen Dokuments gegen die Aufbewahrungspflicht der Abgabenordnung, selbst wenn ein Ausdruck erstellt wird. Der Ausdruck stellt lediglich eine Kopie des elektronischen Kontoauszugs dar und ist beweisrechtlich einem originären Papierkontoauszug nicht gleichgestellt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 04.09.2014

Zukunftskongress Beruf und Familie
Erstmalig auf dem Deutschen Zahnärztetag 2014

Die Vereinbarkeit von Praxis und Familie, Stichwort Work-Life-Balance, wird für junge Kolleginnen und Kollegen immer wichtiger. Das zeigten schon die Umfragen unter Zahnärztinnen der (Landes-) Zahnärztekammern Hamburg, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern. Um Fragen zum Start in die Selbstständigkeit zu diskutieren, lädt die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) in Kooperation mit Dentista e.V. erstmals zum Zukunftskongress Beruf und Familie im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages 2014 in Frankfurt am Main. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 03.09.2014

Als Krebspatient zum Zahnarzt
Neues Faltblatt klärt auf, warum bei der Diagnose Krebs auch der Zahnarztbesuch wichtig ist

Deutsches Krebsforschungszentrums (DKFZ), Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) haben ein neues Faltblatt mit dem Titel "Als Krebspatient zum Zahnarzt. So schützen Sie Zähne und Zahnfleisch während der Krebsbehandlung" herausgegeben. Dieses klärt darüber auf, dass die Behandlung einer Krebserkrankung häufig auch Auswirkungen auf Mund und Zähne hat und wie dem vorgebeugt werden kann. „Wer die Krebsbehandlung mit gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch beginnt, leidet weniger unter diesen Nebenwirkungen. Der Termin beim Zahnarzt gehört daher in der Regel bereits zur Vorbereitung auf eine Krebstherapie dazu“, erklärt der Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, Prof. Dr. Dietmar Oesterreich. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 02.09.2014

Aufklärungspflicht über Behandlungsalternative in Spezialpraxis
Schadenersatz und Schmerzensgeld nach 8er-OP

Nach Auffassung des Landgerichts (LG) Dessau-Roßlau (Urteil vom 08. Oktober 2013 – 4 O 662/11) verfügt zwar grundsätzlich auch ein Zahnarzt über die zahnchirurgische Ausstattung und Fähigkeiten zur Entfernung eines Weisheitszahnes. Die zahnärztlichen Möglichkeiten müssen allerdings hinterfragt werden, wenn sich anhand von Röntgenbildern für den kundigen Betrachter abzeichnet, dass entsprechende Eingriffe nicht plangerecht ablaufen werden Zum Aufklärungsumfang gehört nach Auffassung des Gerichts in diesen Fällen auch die Möglichkeit der Überweisung in eine Spezialpraxis wegen der besonderen Erfahrung der Chirurgen bei der Durchführung entsprechender Eingriffe. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 31.08.2014

eGK = Vorrats-Datenspeicherung im Interesse von Kassen und Wirtschaft
FÄ-Statement zur Demo „Freiheit statt Angst“ in Berlin

Presseinformation der "Freien Ärzteschaft" e.V. (FÄ):

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) ist der Zugangsschlüssel zu den Daten von Millionen Menschen. Seit mehr als zehn Jahren wollen Politik, Krankenkassen und IT-Wirtschaft die weltweit größte IT-Struktur schaffen, mithilfe der eGK alle Medizindaten zentral speichern und für zwei Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen zugänglich machen. "Es soll eine Vorratsdatenspeicherung im Interesse der Kassen, von IT-Industrie und Gesundheitswirtschaft aufgebaut werden", sagte Wieland Dietrich, Vorsitzender der Freien Ärzteschaft (FÄ), heute in Berlin in seiner Rede bei der Demonstration "Freiheit statt Angst". ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 30.08.2014

Erster Schritt zur Gründung des „Qualitätsinstituts“
BZÄK: Es gibt keine „Standardqualität“

Pressemeldung der Bundeszahnärztekammer (BZÄK):

Am 21. August unternahm der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) einen ersten Schritt zum Aufbau des neuen Qualitätsinstituts. Das Plenum – oberstes Beschlussorgan des G-BA – votierte einstimmig für die Gründung einer Stiftung Privaten Rechts, die Trägerin des Instituts sein soll. Die Stiftungssatzung wurde der Berliner Stiftungsaufsicht zur Genehmigung zugeleitet. Auch die Position des zukünftigen Leiters des Instituts für Transparenz und Qualitätssicherung im Gesundheitswesen, IQTiG, ist inzwischen ausgeschrieben. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 30.08.2014

„Gewinnmaximierung in der KFO“
Gesundheitlicher Nutzen „nur in wenigen Fällen nachgewiesen“ / Jahrestagung von DAZ und IUZB

Die zweitägige Jahrestagung der beiden Berufsverbände Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ) e.V. und Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB) e.V. wird am 20. September 2014 in Berlin eröffnet mit einem Vortrag von Dr. Henning Madsen (Fachzahnarzt für KFO, Ludwigshafen). Der Titel des als Fortbildungsveranstaltung eingestuften Referats lautet: „Gewinn-Maximierung in der Zahnmedizin am Beispiel der Kieferorthopädie: aggressives Marketing und ineffiziente Behandlung". In der Ankündigung der Vorstände von DAZ und IUZB heißt es hierzu u.a.: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 28.08.2014

Vermautung und Telematisierung
Begrifflichkeiten eines verqueren Staatsverständnisses

„In einem Fernsehbericht über den drohenden Ausbau des Mautsystem für alle deutsche Straßen kam im Fernsehen ein Ministerialbeamter zur Wort und sprach von der erforderlichen „Vermautung" unserer Straßen als sinnvolles Projekt für die Bürger. Wenn man bisher kühlen Kopf bewahrt hat, angesichts der Finanzkrise, der weltweiten Ausspähung der Bürger und der elektronischen Gesundheitskarte samt telematischer Infrastruktur, sprich den Rechenzentren für alle unsere sensiblen Gesundheitsdaten, dann platzt einem jetzt spätestens der Kragen. Man kann nur noch feststellen, dass die Demokratie und die Einflussnahme der Bürger auf die vorhandenen politischen Strukturen äußerst gering geworden sind. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 26.08.2014

KZBV: Rankings sind in der Regel Mogelpackungen
Reaktion auf aktuelle Kassenpläne

Zu dem heutigen Bericht der BILD-Zeitung über angebliche Pläne der gesetzlichen Krankenkassen zu Qualitätsberichten und Rankings für ambulante Arztpraxen sagte Dr. Wolfgang Eßer, Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV): ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 24.08.2014

Freier Verband: HV soll Satzungsänderungen beschließen
Verlängerung der Amtsperiode und Einführung von Mitgliederbefragungen

Im Vorfeld der für Anfang Oktober 2014 terminierten Hauptversammlung (HV) des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) hat der Bundesvorstand den gewählten Delegierten drei satzungsändernde Anträge zugestellt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 23.08.2014

5 Jahre Fortbildung Digitale Volumentomographie in W-L
Neue Kursserie läuft jetzt

Service-Hinweis unseres Kooperationspartners ZAG-WL eG:

Seit nunmehr fünf Jahren führt die Zahnärztliche Genossenschaft Westfalen Lippe (ZAG-WL eG) mit den Referenten Dr. Dr. Grimaldi (Minden) und Dr. Voßhans (Telgte) erfolgreich Kurse zum Erwerb der Fachkunde in der Digitalen Volumentomographie durch. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 22.08.2014

Zukunft für mittelständische Dentallabore
Chancen und Risiken

Presseinformation unseres Kooperationspartners NWD Gruppe:

Wie sieht die Zukunft mittelständischer Dentallabore in Deutschland aus und wie verändert sich der Markt? Ein spannendes Thema und viel Stoff für anregende Diskussionen und Gespräche. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mittwochs in der Erlebniswelt Dentale Zukunft" lädt die NWD Gruppe am 08. Oktober 2014 Zahntechniker ein, um gemeinsam mit Praktikern und Experten richtungsweisende Antworten zu erhalten. ...[mehr lesen]

Dienst der Krankenkassen: Politisch geduldete Diktatur?!
Drastische Kritik: MDK und MDS sind „Richter und Henker“ zugleich

Presseinformation der Bürger Initiative Gesundheit e.V. (BIG) vom 21. August 2014:

"Die Funktionen des MDS (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V.) und MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) werden von uns bereits seit Gründung dieser Organisation nachhaltig kritisiert. Erfreulicherweise erklären sich nun auch andere Institutionen bereit, die beiden Organisationen MDS und MDK in Frage zu stellen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 21.08.2014

Studieren auf Probe
Schnupperstudium Zahnmedizin in Witten am 16. und 17. Oktober 2014

Pressemitteilung der Universität Witten/Herdecke (UW/H) vom 20. August 2014:

Wie fühlt es sich an, wenn man einen Bohrer in den Händen hält und dieser in einen Zahn eindringt? Wie ist das, wenn die unerfahrenen Finger von zwei Behandlern mit dem Winkelstück und dem Absauger in der engen Mundhöhle des geduldigen Plastikpatienten (Phantomkopf) hantieren? Ist das das Richtige für mich? - Das sind zentrale Fragen für 50 Studierende auf Probe, die am 16. und 17. Oktober 2014 an der Universität Witten/Herdecke in das Studium und den Beruf des Zahnarztes reinschnuppern können. Bewerbungsschluss für dieses Angebot ist der 1. September. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 20.08.2014

Der Dammbruch
Kommentar des Kollegen Dr. Michael Loewener (ZfN) zur Einführung der eGK

Auszug aus dem Kommentar des Kollegen Dr. Michael Loewener (Wedemark) von der Homepage unseres Kooperationspartners „Zahnärzte für Niedersachsen e.V. (ZfN):

Ab 1. Januar 2015 gilt die elektronische Gesundheitskarte (eGK) - Datendiebstahl und Missbrauch voraussehbar ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 20.08.2014

ZA gewinnt bedeutenden GOZ-Musterprozess
Parallelberechnung von 2197 GOZ zulässig

Pressemitteilung unseres Kooperationspartners ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG (ZA):

„Die adhäsive Befestigung nach Position 2197 GOZ stellt einen Mehraufwand, also einen Zuschlag dar und ist … gesondert abrechenbar und nicht in der Grundleistung bereits enthalten." Diese Aussage des hochaktuellen Gerichtsurteils ist ein Sieg für die Zahnärzteschaft: Keine Position wird so häufig beanstandet wie die Nr. 2197 GOZ. Erstritten wurde das richtungweisende Urteil von der ZA Zahnärztlichen Abrechnungsgesellschaft AG (ZA) in einem Musterprozess beim Amtsgericht Bonn. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 18.08.2014

ZI: Preisverfall bei ärztlichen Leistungen
KBV-Chef Gassen: Mindestens Anpassung an Einkommensentwicklung in der Klinik

An diesem Mittwoch beginnen die Honorarverhandlungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) mit dem GKV-Spitzenverband für das Jahr 2015. Im Vorfeld hat die KBV Auszüge aus einer Analyse des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (ZI) über die Entwicklung des Einnahmen-Überschusses der Vertragsärzte veröffentlicht. Demnach würden fast 60 Prozent der zugelassenen Mediziner selbst bei 51 Stunden Arbeitszeit pro Woche die vor fünf Jahren kalkulierten rund 106.000 Euro (heutiges Referenzeinkommen 133.000 Euro) für ein Oberarztgehalt nicht via Kassenleistungen erreichen können. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 15.08.2014

Ende der KVK zum Jahresultimo 2014
Ab 1. Januar 2015 soll nur noch die eGK gelten

Laut Informationen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat die Krankenversichertenkarte nun „endgültig ausgedient". Ab Januar 2015 können gesetzlich krankenversicherte Patienten nur noch mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ihren Arzt, Psychotherapeuten oder Zahnarzt aufsuchen, teilte die KBV in einer Presseinformation mit. Dies sei das Ergebnis eines gemeinsamen Beschlusses von KBV, Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) und GKV-Spitzenverband von dieser Woche. Für die Praxen bedeute die Regelung, dass sie ab Januar nur noch die eGK akzeptieren dürften. Anders sehe es bei „sonstigen Kostenträgern" aus, die weiterhin Krankenversichertenkarten ausgeben. Die Karten dieser Versicherten blieben auch nach dem 31. Dezember gültig. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 14.08.2014

Bemerkenswerte Begründungen zur Berechenbarkeit der GOZ 2197
CHEMISCH ADHÄSIVE Befestigung zusätzlich zur MECHANISCH PHYSIKALISCHEN

Ergänzend zu unserer gestrigen Berichterstattung über das positive Urteil des Amtsgerichts Bonn zur Nebeneinanderberechnung der Nummer 2120 („mehr als dreiflächige Kompositrestauration") mit der Nr. 2197 („adhäsive Befestigung") veröffentlichen wir heute noch die folgenden, bemerkenswerten Zitate aus der Urteilsbegründung – Hervorhebung in Fettdruck durch die Redaktion: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 13.08.2014

2197 kein notwendiger Bestandteil von Restaurationen in Adhäsivtechnik
Erstes Urteil zur Nebeneinanderberechnung der Nrn. 2060 ff. und 2197 GOZ

Mit Datum 28.07.2014 hat das Amtsgericht Bonn (Az. 116 C 148/13) das erste bekannt gewordene Urteil zur Nebeneinanderberechnung der Nummer 2120 „mehr als dreiflächige Kompositrestauration" mit der Nr. 2197 „adhäsive Befestigung" gesprochen. Dieses Urteil ist erfrischend deutlich und lautet im Kernsatz: „Die Leistung nach GOZ 2197 ist … weder in der Position 2120 enthalten noch ein bereits notwendiger Bestandteil der Leistung gemäß Position 2120 GOZ." ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 13.08.2014

Anfrage der FDP zu Kutschaty
Weiterhin keinerlei Reaktion auf Protestschreiben

Das Protestschreiben der beiden Zahnärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe an Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in der „Causa Kutschaty" bleibt nach wie vor unbeantwortet. Die Präsidenten der Zahnärztekammern Nordrhein (Dr. Johannes Szafraniak) und Westfalen-Lippe (Dr. Klaus Bartling) hatten Frau Kraft – wie berichtet – in diesem Brief aufgefordert, „eine unverzügliche Klarstellung der diffamierenden und unsachlichen Äußerungen (des NRW-Ministers Kutschaty) in aller Form und Öffentlichkeit zu veranlassen." ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 11.08.2014

Apotheken: Sämtliche Gutscheine und Giveaways unzulässig
Bei Abgabe preisgebundener Medikamente

Im Zusammenhang mit der Abgabe von verschreibungspflichtigen bzw. sonstigen preisgebundenen Arzneimitteln dürfen Apotheker ihren Kunden keine zusätzlichen Sachzugaben oder Gutscheine aushändigen, urteilte jüngst das Verwaltungsgericht (VG) Gelsenkirchen unter dem Aktenzeichen 7 L 683/14 (Beschluss vom 17. Juni 2014, noch nicht rechtskräftig). Dies verstoße gegen das in der Berufsordnung für Apothekerinnen und Apotheker (der Apothekerkammer Westfalen-Lippe) normierte Verbot, von dem sich aus der Arzneimittelpreisverordnung ergebenden einheitlichen Apothekenpreis, insbesondere durch Gewähren von Rabatten oder sonstigen Preisnachlässen abzugehen sowie hierfür zu werben. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 10.08.2014

Mittelbare Altersdiskriminierung in Stellenanzeige
„Null bis zwei Jahre Berufserfahrung“

Eine Rechtsanwaltskanzlei, die einen Rechtsanwalt mit "null bis zwei Jahren Berufserfahrung" sucht, benachteiligt ältere Bewerber, die für die Stelle objektiv geeignet sind, mittelbar wegen ihres Alters. So lautet einer der Leitsätze aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Köln (Az.: 5 Sa 317/13, Datum: 20. November 2013). Die Diskriminierung könne jedenfalls im konkreten Fall nicht mit dem Hinweis gerechtfertigt werden, die Kanzlei habe das Ziel verfolgt, Personalkosten zu senken bzw. zu begrenzen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 09.08.2014

Arbeitgeber darf Social-Media-Informationen betrieblich nutzen
Antwort auf Kleine Anfrage

Auszug aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE unter der Überschrift „Beschäftigtendatenschutz in sozialen Netzwerken" (Bundestagsdrucksache 18/1122): ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 07.08.2014

Heilberufe = organisierte Kriminalität?
Positionierung des FVDZ Bayern

Der Landesverband Bayern im Freien Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) lehnt Schwerpunktstaatsanwaltschaften gegen Korruption im Gesundheitswesen als einseitig ab.
Der FVDZ Bayern hält die Ankündigung von Bayerns Staatsminister für Justiz, Prof. Dr. Winfried Bausback (MdL, CSU), Schwerpunktstaatsanwaltschaften zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen einzusetzen, für den völlig falschen Ansatz. Damit werden die Heilberufe unter Generalverdacht gestellt. Der FVDZ Bayern fordert vielmehr eine gesamtgesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Korruption in allen Bereichen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.08.2014

„Aktion Zahnfreundlich“: Neue Aufklärungsbroschüre „Milchzähne“
Prävention gegen ECC

Rechtzeitig vor dem ‚Tag der Zahngesundheit‘ und passend zu seinem diesjährigen Motto ‚Ein Herz für Zähne‘ stellt die Aktion Zahnfreundlich e. V. (Berlin) ihre neue Aufklärungsbroschüre „Milchzähne" vor. Sie ist vor allem für Schwangere und Eltern, aber ebenso für Erzieher in Kitas und Kindergärten bestimmt und steht ab sofort allen Zahnarzt-und Kinderarztpraxen sowie gynäkologischen Fachpraxen und Hebammen zur Weitergabe an ihre Patienten zur Verfügung. Die 16-seitige Broschüre wurde mit Unterstützung der Bundeszahnärztekammer und von Kinderzahnärzten erarbeitet. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 06.08.2014

KZBV: Neue Leitfäden für Gutachter
Mit Link zum Download

Seit dem 1. April 2014 ist das zwischen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) und dem GKV-Spitzenverband vertraglich vereinbarte Gutachterwesen für alle Kassenarten gleich geregelt. Die Zusammenführung der in den Bundesmantelverträgen bis dahin geltenden teils unterschiedlichen Bestimmungen wurde dazu genutzt, die Qualität des Gutachterwesens weiter zu verbessern und bestehende Rechtsunsicherheiten zu beseitigen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 05.08.2014

Virtueller Rundgang durch barrierearme Zahnarztpraxis
KZBV veröffentlicht neue Multimediaanwendung

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat heute in Berlin einen virtuellen Rundgang durch eine barrierearme Zahnarztpraxis veröffentlicht. Dieser soll vor allem Zahnärztinnen und Zahnärzte motivieren und anleiten, ihre Praxis so barrierearm wie möglich umzugestalten. Der Nutzer der interaktiven Anwendung erfährt dabei aus der Perspektive eines Patienten mit einer Mobilitäts-, Hör- oder Sehbeeinträchtigung, welche Barrieren in einer Praxis auftreten und wie diese beseitigt werden können. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 05.08.2014

Wie schreibt man Gutachten?
Recht, Methodik, Inhalt – Neues Curriculum für Ärzte

"Strukturierte curriculare Fortbildung Medizinische Begutachtung" - so heißt der neue Lehrplan von der Bundesärztekammer für Fachärzte, die lernen wollen, wie man Gutachten richtig formuliert. Als Schriftleiter hat Prof. Dr. med. Peter W. Gaidzik von der Universität Witten/Herdecke maßgeblichen Anteil an diesem Curriculum: "Gutachten sind ein wichtiger Bereich ärztlicher Tätigkeit, der leider im Studium, aber auch in der Weiterbildung zu kurz kommt. Es lag mir am Herzen, dass das Verfassen von Gutachten im Fortbildungsbildungskatalog der Ärztekammern gebührend Berücksichtigung findet." ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 05.08.2014

Arzt-Patientenvertrauensverhältnis ein schimärenhaftes Konstrukt?
Aus einem Beschluss des LSG NRW

Zunehmend kann in gerichtlichen Entscheidungen gelesen werden, dass, zumindest wenn der Arzt sich zu seinen Gunsten auf ein (besonderes) Vertrauensverhältnis zu dem Patienten beruft, dies nicht mehr der Realität entsprechen würde, weil sich auch das Verhältnis Arzt-Patient verstärkt zu einer geschäftsmäßigen Beziehung entwickle. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 04.08.2014

Aufkaufzwang für Arztsitze und Arztzulassung auf Zeit
BDU: Aufkaufzwang = Zwangsenteignung, Zulassung auf Zeit = Irrsinn

Bei einer Überversorgung von nominal mehr als 200 Prozent urologischer Arztsitze empfiehlt der Sachverständigenrat eine Aufkaufpflicht der Kassenärztlichen Vereinigungen für Arztsitze. Aus einer „Kann-Regelung fordert er eine Muss-Regelung"! Der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) hält das Szenario einer Überversorgung für völlig überzogen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 04.08.2014

FDP: Kleine Anfrage zu NRW-Patientenbeauftragtem
Überflüssige Doppelstruktur bei Patientenberatung abbauen

Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Susanne Schneider, kritisiert das Festhalten der nordrhein-westfälischen Landesregierung an der Stelle des Patientenbeauftragten. Schneider sieht sich durch die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage in ihrer Kritik an der teuren und ineffizienten Doppelstruktur bei der Patientenberatung bestätigt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 31.07.2014

BLZK: Heilberufe nicht an den Pranger stellen
Kritik an Schwerpunktstaatsanwaltschaften

Die vom bayerischen Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback geplante Einrichtung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften für Fehlverhalten im Gesundheitswesen stößt wegen ihrer einseitigen Fokussierung auf die akademischen Heilberufe auf deutliche Kritik der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK). ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 30.07.2014

Offener Brief zum Thema Korruption und Missbrauch im Gesundheitswesen
AOK sollte sich mal selbst hinterfragen

Der Präsident der Bürger Initiative Gesundheit e.V. (BIG), Wolfram-Arnim Candidus, hat sich heute in einem Offenen Brief zum bayrischen Gesetzentwurf zur Bekämpfung der „Korruption" im Gesundheitswesen positioniert. Das Schreiben ist adressiert an: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 29.07.2014

Was ist Abrechnungsbetrug? Wann kommt der Staatsanwalt?
Wann überschreitet die „Abrechnungsoptimierung“ die Grenze zum Straftatbestand?

Bayerns Justizminister macht ernst: Vor wenigen Tagen hat der Bayerische Staatsminister für Justiz, Winfried Bausback (CSU), verkündet, an drei Standorten Schwerpunktstaatsanwaltschaften zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen einzurichten. Dabei geht es um Vorteilsnahme, aber auch um Abrechnungsbetrug. Der BDIZ EDI bietet neben der Broschüre „Materialeinkauf und Materialabrechnung für Zahnarztpraxen", die Anfang 2014 erschienen ist, am 19. September 2014 in München Informationen aus erster Hand mit dem Vortrag von Staatsanwalt Markus Koppenleitner über Fehler und „Optimierung" bei der Abrechnung als Straftat. Der Vortrag findet im Rahmen des 18. Jahressymposiums des BDIZ EDI am 19. und 20. September 2014 im Hotel Sofitel Munich Bayerpost statt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 29.07.2014

Zahnärzte: Drei Viertel bevorzugen Einzelpraxis
Neugründung kostet 365.000 €, Übernahme 249.000 €

Die Einzelpraxis wird unter Zahnärzten wieder beliebter. Das zeigt die "Existenzgründungsanalyse für Zahnärzte 2013", die die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) gemeinsam mit dem Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) durchgeführt hat. Insgesamt bleiben die Investitionsvolumina weitgehend stabil. Der Anteil der Gründungen in ländlichen Gebieten nimmt zwar zu, dennoch bleiben vereinzelt Versorgungsengpässe auf dem Land bestehen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 28.07.2014

Arzttermin online vereinbaren wird beliebter
44 % wollen auch Infos über das Praxis-Leistungsspektrum im Netz abrufen können

Fast jeder vierte Patient würde Arzttermine auch online vereinbaren – am liebsten direkt über die Homepage der Praxis. Das ist ein Ergebnis der aktuellen repräsentativen Versichertenbefragung, die die Forschungsgruppe Wahlen für die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) durchgeführt hat. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 27.07.2014

Freier Verband unterstützt Forderung der Deutschen Bundesbank
Kostentransparenz im Gesundheitswesen

In ihrem aktuellen Monatsbericht befasst sich die Deutsche Bundesbank mit der Entwicklung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und kritisiert angesichts der steigenden Ausgaben im Gesundheitswesen die fehlende Linie gesundheitspolitischer Reformen. Mit Blick auf die noch in diesem Jahr zu erwartenden Defizite und das Abschmelzen der finanziellen Reserven in der GKV mahnt die Bundesbank unter anderem mehr „Transparenz für die Patienten über die in Rechnung gestellten Behandlungen und Kosten" an. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 24.07.2014

Barrierearme Ausgestaltung von Praxen als gesamt-gesellschaftliche Aufgabe
KZBV-Chef Eßer: Belastungen können nicht von Zahnärzten allein geschultert werden

Zu der heutigen Presseberichterstattung über die barrierearme Ausgestaltung von Arzt- und Zahnarztpraxen erklärt der Vorstandsvorsitzende der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), Dr. Wolfgang Eßer: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 22.07.2014

Satzung des Alters-Versorgungswerks der ZÄK Niedersachsen rechtswidrig
Urteil nun als Download verfügbar

Ende Juni berichtete unserer Kooperationspartner Zahnärzte für Niedersachsen e.V. (ZfN) darüber, dass das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG Lüneburg) die Satzung des Altersversorgungswerks (AVW) der Zahnärztekammer Niedersachsen erneut für rechtswidrig erklärt hat. Hier noch einmal der direkte Link zu dieser Meldung. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 21.07.2014

Die Idee der Bürgerversicherung persistiert
TK-Chef Jens Baas: "Angst ist das Hauptproblem"

Die Zweiteilung im Gesundheitswesen ist nach Meinung des Vorstandsvorsitzenden der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, tödlich. Zeit, die gesetzliche und private Krankenversicherung zusammenzuführen. Das kann gelingen, meint der gelernte Mediziner. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 21.07.2014

Implantology meets Oktoberfest
Im September wird in München gefeiert: 25 Jahre BDIZ EDI und Oktoberfest

Presseinformation unseres Kooperationspartners Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. / European Association of Dental Implantologists (BDIZ EDI):

München rüstet sich für das 181. Oktoberfest, das vom 20. September bis 5. Oktober 2014 auf der berühmtesten „Wiese" der Welt, der Theresienwiese stattfindet. Auch der BDIZ EDI hat Anlass zum Feiern. Der Verband kann 2014 auf eine 25-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken, die eng mit der Geschichte der oralen Implantologie verknüpft ist. Seinen 25. Geburtstag feiert der Verband am 19. und 20. September 2014 in München mit einem Programm, das zeigen soll, wo seine Stärken liegen. Es geht um die Zukunft in den Praxen – weit über die Implantologie hinaus. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 20.07.2014

FVDZ Bayern startet Umfrage zum Wohnbauprojekt der KZV
Alle Vertragszahnärzte/innen angeschrieben

Der Landesverband Bayern des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ) will die rund 11.000 bayerischen Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte nach ihrer Meinung zum Wohnbauprojekt der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) befragen. Dies kündigte der FVDZ am vergangenen Donnerstag in einer Presseinformation an. Nachdem die Vertreterversammlung der KZVB das 30-Millionen-Projekt im Mai mit einer knappen Mehrheit von 13:11 Stimmen beschlossen und gleichzeitig eine Befragung der betroffenen Vertragszahnärzte nicht zugelassen habe, sei das Votum der Delegierten zur Landesversammlung des Verbandes Ende Mai einstimmig dahingehend ausgefallen, die Vertragszahnärzte mit einzubeziehen. Die Umfrage werde nun an die Zahnarztpraxen verschickt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 19.07.2014

PKV-Basistarif bei Sozialhilfeempfängern
BGH bestätigt Rechtmäßigkeit der Ablehnung durch PKV-Unternehmen

Der u.a. für das Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat entschieden, dass Personen, die Empfänger laufender Leistungen nach dem Zwölften Buch des Sozialgesetzbuches (SGB XII) sind (Sozialhilfeempfänger), und die ohne den Bezug von Sozialhilfe der Versicherungspflicht in der gesetzliche Krankenversicherung unterlägen, keinen Anspruch auf Aufnahme in den Basistarif der privaten Krankenversicherung haben. Das gilt auch für Personen, deren Leistungsbezug erstmals ab dem 1. Januar 2009 begonnen hat. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 19.07.2014

„CIRS DENT – Jeder Zahn zählt!“
BZÄK und KZBV bereiten Koop bei Fehlermanagementsystem vor

Der Geschäftsführende Vorstand der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) begrüßt den Beschluss der Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) zur Zusammenarbeit an einem zahnärztlichen Berichts- und Lernsystem „CIRS DENT – Jeder Zahn zählt!" auf Basis des BZÄK-Modellprojekts „Jeder Zahn zählt!". Hierüber informierte die BZÄK in der jüngsten Ausgabe ihres Informationsmediums „Klartext" (07/14 am 17. Juli 2017). ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 10.07.2014

Qualität gibt es nicht zu Dumpingpreisen
Lockangebote, Zahnarztketten und „Groupon-Schnäppchen“

Schneller, billiger – und trotzdem Qualität? „Das klappt nicht!", sagt Dr. Klaus Kocher, 1. Vorsitzender des Zahnärztlichen Bezirksverbandes Oberbayern (ZBV Oberbayern). Gerade bei der Professionellen Zahnreinigung treiben aktuell „Schnäppchenpreise" und zeitlich befristete „Sonderangebote" seltsame Blüten. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 10.07.2014

Kapitalanlage für die Zahnarztpraxis: Der gute Ruf im Netz!
PM unseres Koop-Partners NWD Gruppe / Veranstaltungsreihe „Existenzgründer Führerschein“

Ein Internetauftritt allein bringt noch keine Kunden. Denn, wie heißt es so schön: Was Google nicht findet, existiert nicht. Die Anzahl der Personen, die im Internet nach einem Zahnarzt suchen, steigt stetig und die Bedeutung der Webpräsenz für Praxen wächst. Bereits 98 % der Deutschen informieren sich über eine Praxis im Internet; rund 95 % suchen über Google. Deshalb ist es für Existenzgründer überlebenswichtig, im World Wide Web gefunden zu werden. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 09.07.2014

BGH: Zur rechtlichen Beurteilung eines „Mischmietverhältnisses“
Freiberufliche Nutzung + Wohnraum

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich heute in einer Entscheidung mit der Frage befasst, welchen Vorschriften ein Mietverhältnis unterliegt, das sowohl eine Wohnnutzung als auch eine freiberufliche Nutzung umfasst (sogenanntes Mischmietverhältnis). ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 08.07.2014

FVDZ stellt Forderungen zur „Qualitätsoffensive“ der Bundesregierung
KZBV: Qualitätsförderung statt Kontroll- und Prüfwahn

Laut heutiger Pressemitteilung haben der Bundesvorstand und die Landesvorsitzenden des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ) anlässlich der Qualitätsoffensive der Bundesregierung, die im Koalitionsvertrag verankert ist und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) umgesetzt wird, ein Positionspapier und einen Forderungskatalog beschlossen und am 7. Juli 2014 gemeinsam verabschiedet. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 08.07.2014

Angebot „ZWEI FÜR EINS!“ bei Heilmitteln unzulässig
Wettbewerbsverstoß durch Werbung / Heilmittelwerbegesetz setzt Grenzen

Beitrag unseres Kooperationspartners DR. HALBE RECHTSANWÄLTE aus dem aktuellen Newsletter der Kanzlei (27. KW 2014) mit freundlicher Nachdruckgenehmigung des Autors: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 07.07.2014

Eingeschränkte Beihilfegewährung bei Implantaten zumutbar
Fürsorgepflicht des Dienstherrn gilt nicht unbegrenzt

Beitrag unseres Kooperationspartners DR. HALBE RECHTSANWÄLTE aus dem aktuellen Newsletter der Kanzlei (27. KW 2014) mit freundlicher Nachdruckgenehmigung des Autors: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 07.07.2014

Wo ist die nächste Zahnrettungsbox?
Bundesweites Zahnrettungsbox-Standortverzeichnis / Info per App geplant

Das bundesweite, wissenschaftlich begleitete Projekt „Einführung des Zahnrettungskonzeptes in Deutschland“ widmet sich der Platzierung von Zahnrettungsboxen an unfallträchtigen Stellen und hat sich mittlerweile in vielen Bundesländern erfolgreich etabliert. Noch in diesem Jahr wird ein weiteres Bundesland dieses Konzept offiziell einführen. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 05.07.2014

Null Reaktion
Kraft und Kutschaty ignorieren Kritik und tauchen ab

Weder NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) noch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) haben bisher in irgendeiner Art auf die von zahlreichen zahnärztlichen Verbänden und Spitzenorganisationen vorgetragene massive Kritik reagiert. Kutschaty hatte – wie berichtet – in einem Interview in der „Rheinischen Post" (RP) am 25. Juni 2014 im Zusammenhang mit möglichen Sanktionsmechanismen für Steuerstraftäter geäußert: ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 03.07.2014

„Schwellenwert“ und Beihilfe
Aktuelles Urteil des VG Hannover

In einem Urteil vom 14. Mai 2014 hat das Verwaltungsgericht (VG) Hannover (Az.: 13 A 8004/13) festgestellt, dass bei Überschreitung des sog. „Schwellenwertes" ein Erstattungsanspruch gegenüber der Beihilfestelle besteht, wenn ein Zahnarzt die Begründung nach § 5/2 der Gebührenordnung „überdurchschnittlicher Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad bei weit subgingivaler Präparation unter Einfassung des sichtbaren, oberen palatinalen Wurzelbereichs" für die GOZ-Position 2210 unterlegt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 02.07.2014

BZÄK: Aktualisierte Version des GOZ Kommentars
Auch Synopse der Änderungen im Netz verfügbar

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) weist heute darauf hin, dass es ab sofort eine neue Fassung ihres Kommentars zur Gebührenordnung für Zahnärzte gibt. ...[mehr lesen]

adp-medien.de "aktuell": 01.07.2014

Anonym bleibt anonym
BGH: Kein Anspruch auf Auskunft über Anmeldedaten gegen den Betreiber eines Internetportals

Pressemitteilung Nr. 102/2014 des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 1. Juli 2014 (Fettdruck durch adp-medien):

Der für das Recht der unerlaubten Handlung zuständige VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber zu befinden, ob der in seinem Persönlichkeitsrecht Verletzte von dem Betreiber eines Internetportals Auskunft über die bei ihm hinterlegten Anmeldedaten des Verletzers beanspruchen kann. ...[mehr lesen]

Startseite Kontakt Datenschutz Impressum © 2019 by DZV e.V.